Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Mi Sep 10, 2008 8:12 am

Hallo Leute, da ich vom letzten Bremsklötze wechseln schlechte Erfahrungen mit den Führungsstiften gemacht habe, wollte ich gestern diese einmal lockern um zu sehen ob es beim nächsten Bremsen wechseln wieder Probleme gibt. Vorne habe ich sie aufschrauben können, aber hinten ging ein Stift nicht auf. Auch mit dem "Schlagschschrauber" (Kreuzschlitzeinsatz und hinten schlägt man mit dem Hammer drauf - leichte Drehung nach links wird dann ausgeführt).
Diese Stifte sind wie alle orig. Schrauben weich wie Butter. Auch mit dem Durchschlag hatte ich keine Möglichkeit.
Was würdet ihr machen? Ich dachte auf Aufbohren. Diese Stifte kosten Racingplanet ca. Euro 5.- pro Stück!!!
Vielleicht hat einer einen Vorschlag oder das Problem selber schon einmal.
Danke, Christian

PS: Ich hoffe ich habe den Beitrag in die richtige Kategorie geschrieben.
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Mi Sep 10, 2008 8:44 am

Ich würde ein gutes Kriechöl auf das Gewinde aufbringen und einwirken lassen, dann die Bremsklötze auseinanberdrücken und in der entsandenen Lücke mit einer Zange ansetzen und versuchen den Bolzen zu drehen.
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
MBode



Anzahl der Beiträge : 76
Alter : 37
Ort : Hildesheim / Goslar
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Mi Sep 10, 2008 6:39 pm

Hi,

was ich immer wieder empfehlen kann ist das Wundermittel WD40. Ich habe damit echt super Erfahrungen gemacht. Dann die Schraube wersuchen immer ein stück zu lösen und dann wieder etwas festziehen. Dann wieder lösen und etwas einsprühen. Sollte es so nicht klappen, dann ersteinmal etwas auf den Schraubenkopf mit einem Hammer prellen. Dann wieder versuchen zu lösen.

MfG

Markus
Nach oben Nach unten
JanG



Anzahl der Beiträge : 447
Alter : 40
Ort : Grünhain-Beierfeld
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Mi Sep 10, 2008 9:02 pm

Also aufbohren nur wenn wirklich nichts mehr geht. Grad beim Sattel hätte ich da so meine Bedenken. Wenn Du Zeit hast, Rostlöser drauf und zwei Tage ziehen lassen und langsam hin und her und hin und her und..... so lang bis Du immer ein Stück weiterdrehen kannst. Wenn er dann draußen ist schön mit Sandpapier sauber machen und vor dem wiedereinsetzen gut mit Bremsenschutz (z.B. Kupferpaste) behandeln.
Nach oben Nach unten
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Mi Sep 10, 2008 11:47 pm

Danke einmal für die guten Tipps. Das mit der Zange von "derandere" werde ich demnächst versuchen. Das Problem sind die Kreuzschlitze und das weiche Material. Wenn sich der Stift wenigstens ein wenig drehen lassen würde wäre das Problem ja schon gelöst. WD40 wird auch angewendet, dann werden wir es schon sehen wer der Sieger ist Smile
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
hebru



Anzahl der Beiträge : 20
Alter : 54
Ort : Schwaderloch/CH
Anmeldedatum : 12.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Sa Sep 13, 2008 10:35 pm

über 30'000 km auf der uhr...... christian du faule sau...... immer trocken montiert...... man man man.... Wink endlösung wäre dann, die zange zu trennen.... hast du eine kleine lötlampe?
Nach oben Nach unten
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Sa Sep 13, 2008 10:56 pm

Ich hab mir ma die Microfishe angesehen - für hinten müssten eventuell die Stifte von Honda passen (CB1, CB500) nur halt, dass ihe da zwei braucht, wo ich im Sattel nur einen habe - besserer Stahl und Imbus...

Ich mess ma bei Gelegenheit an Wolf seinem Mops nach...
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   So Sep 14, 2008 2:01 am

AUF KEINEN FALL KUPFERPASTE

die kupferpaste wirkt bei kontackt mit alu eher wie ein klebstoff
da kommts zur reaktion
eher eine paste auf silikonbasis verwenden


ich hab schon mal versucht schrauben mit innensechskant auf zu treiben aber m10x1 in der länge wäre eine anfertigung und das sinds galube 1000st minimum
ich habe aber jetzt mal beim händler eine GV gesehen die welche mit innensechskant verbaut hatte
war den händler aber selbst nicht aufgefallen
wer schaut schon nach ob die schrauben sich ändern Wink

es müste also bei hyo welche geben
und evtl in klenern abnahme mengen

ich habe mir meine auf arbeit selbst gedreht Very Happy

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
JanG



Anzahl der Beiträge : 447
Alter : 40
Ort : Grünhain-Beierfeld
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   So Sep 14, 2008 9:31 am

Zitat :
es müste also bei hyo welche geben
und evtl in klenern abnahme mengen

Mit Sicherheit, und zu Preisen, wo Du denkst die sind einzeln von Hand geklöppelt.
Nach oben Nach unten
JanG



Anzahl der Beiträge : 447
Alter : 40
Ort : Grünhain-Beierfeld
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   So Sep 14, 2008 9:37 am

Embarassed Stimmt Wölfchen, lieber den anderen Bremsenmux nehmen! Embarassed
Nach oben Nach unten
Stubbi
Händler


Anzahl der Beiträge : 9
Ort : Düren
Anmeldedatum : 14.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   So Sep 14, 2008 9:11 pm

Hy @All
Also Wolf359 hat Recht Kupferpaste reagiert mit Alu, funktioniert aber trotzdem ohne dass es festbackt.
Besser ist sind jedoch Pasten auf Keramik bzw. Kunststoffbasis.

Die neuen Hyosungs haben vor dem Führungsstiften keinen Deckel mehr mit Kreuzschlitz sonder mit innen Sechskant (Imbus) diese müssten die Bestellnummer YK8329 haben, genau weiß ich das nächste Woche, hab mal ein paar mitbestellt. Die Führungsstifte haben die Nr.YH5972

Mann kann die Deckel aber auch weg lassen und macht längere Stifte rein zum Beispiel vom Kymco GrandDink125 .
Kymco hat da ein wenig dazu gelernt, die hatten früher das gleiche Problem das die Stifte nicht mehr raus gingen.
Die Lösung war echt Simpel: Nicht rein schrauben wie blöd, sondern Handwarm(leicht) bis hinten gegen aber das dann mit Schraubensicherung.
Mal ehrlich wo sollen die Stifte den auch hin ?? ;-)
Mansche Italiener haben nur Drahtklammern drin,und das hält auch.
Wenn die Stifte gar nicht mehr raus wollen,Deckel anbohren und eine Torx-Nuss einschlagen raus drehen fertig,den Sattel rings um die Stifte mit einer Lötlampe vorsichtig erwärmen dann gehen die Stifte eigentlich ganz gut raus.
Wenn euer Händler aber eine Übergabeinspektion mit Sinn und Verstand gemacht hat,hat er die Stift schon vor dem ersten Kilometer mit Paste eingesetzt.
Gruß DER STUBBI
Achja,wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;-)
Nach oben Nach unten
http://www.zweiradbraun.de
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Mo Sep 15, 2008 8:48 am

JanG schrieb:
Zitat :
es müste also bei hyo welche geben
und evtl in klenern abnahme mengen

Mit Sicherheit, und zu Preisen, wo Du denkst die sind einzeln von Hand geklöppelt.

Bei dir ums Eck vielleicht...
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Mo Sep 15, 2008 8:38 pm

Stubbi schrieb:
Hy @All
Also Wolf359 hat Recht Kupferpaste reagiert mit Alu, funktioniert aber trotzdem ohne dass es festbackt.
;-)

kommt drauf an ich hab schon ein sattel aufgebohrt
da war vor ca 3jahren kupferpaste rein gekommen mit den schrauben und die waren wie eingeklebt
es hängt viel vom alu ab

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Stubbi
Händler


Anzahl der Beiträge : 9
Ort : Düren
Anmeldedatum : 14.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Di Sep 16, 2008 11:51 am

Code:

kommt drauf an ich hab schon ein sattel aufgebohrt
da war vor ca 3jahren kupferpaste rein gekommen mit den schrauben und die waren wie eingeklebt
es hängt viel vom alu ab

Ja ist ja alles richtig wenn aber einer KEINE Keramik-Paste zur Hand hat,sollte Mann/Frau doch besser Kupferpaste nehmen als garnichts drauf zu machen,und mal ganz ehrlich Bremsbelag wechsel nach 3 Jahren dat Ding ist ein FAHRzeug und kein Standzeug Very Happy

Gruß DER STUBBI
Nach oben Nach unten
http://www.zweiradbraun.de
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Di Sep 16, 2008 6:19 pm

jor 3 jahre runde 10.000km Wink

aber trocken einbauen ist wirklich schon strafftat für den der wechseln will
meine beläge sind nacj 6.000km breit und dsa sind ca 8monate

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Stubbi
Händler


Anzahl der Beiträge : 9
Ort : Düren
Anmeldedatum : 14.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Di Sep 16, 2008 6:31 pm

Hy hab heute die Deckel für die Stifte bekommen sind die mit Imbus und haben die Nr.YK8329 und dürften ca.1-1,5€ Stück kosten die Stifte haben die Nr.YH5972 und liegen bei ca.4€ Stück.Also ab zu eurem Händler und die Dinger austauschen bevor sie wieder fest gegammelt sind Laughing und immer schön Paste dran und bitte nur leicht fest ziehen.
Rolling Eyes Gruß DER STUBBI
Nach oben Nach unten
http://www.zweiradbraun.de
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Di Sep 16, 2008 7:14 pm

hast du evtl ein drehmoment ???
im werkstatt handbuch steht ja nix dazu drinn

danke für die info mit der bestell-nummer

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Stubbi
Händler


Anzahl der Beiträge : 9
Ort : Düren
Anmeldedatum : 14.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Di Sep 16, 2008 10:34 pm

Wolf359 schrieb:
hast du evtl ein drehmoment ???
im werkstatt handbuch steht ja nix dazu drinn

danke für die info mit der bestell-nummer

Drehmoment ??
Bieg mal deinen kleinen Finger nach oben bis es weh tut Razz genau so fest würde ich es machen,JA JA für die Schlaumeyer die jetzt wieder aufschreihen,wie schon von Wolf bemerkt gibt es keine Drehmoment Vorgabe dafür und wie soll Mann es sonst erklären Laughing Stift leicht rein,Deckel leicht bis dagegen,Fertig.
Dat Ding kann nicht wesch.
Gruß DER STUBBI
Nach oben Nach unten
http://www.zweiradbraun.de
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Sa Sep 20, 2008 1:44 pm

Danke für die Lösungsvorschläge, habe das Problem gestern gelöst. Ich wusste nicht mehr dass da noch so "Deckelschrauben" drauf sind, und genau einer dieser Schrauben war bei mir fest (also nicht der Stift selber).Rückte gestern dem mit Gasflamme, Bohrer und Torks zu Leibe, mit Erfolg. Also mit 3mm Bohrer 2-3mm tief bohren, rundherum vorsichtig anwärmen und den passenden Torks mit Hammer einschlagen. Danke für den Tipp. Übrigens, die eigentlichen Stifte habe ich alle kontr. und waren alle zu lösen.
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?   Heute um 4:02 am

Nach oben Nach unten
 
Führungsstift für Bremsklötze fest - was tun?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Vegan-Fighter auf dem Fluff Fest
» Fluff Fest 2013, 26.-28. Juli
» Still Cold Fest 10.08.13
» Aussenspiegel Glas fest kleben?
» Bremsen-Entlüftungsschraube sitzt fest

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Rahmen, Reifen und Fahrwerk-
Gehe zu: