Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das Ende meiner Hyo?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Das Ende meiner Hyo?   Sa Jul 11, 2009 10:13 pm

Hallo, habe heute Motoröl gewechselt und die Zündkerzen kontrolliert, diese wollte ich austauschen, leider mussten diese erst bestellt werden. Also die alten gereinigt und wieder hinein geschraubt. Dabei keine Auffälligkeiten.
Bei der Probefahrt nach ca. 20km (Motor war warm) überholte ich ein Auto mit ca. 7.000 U/min., plötzlich ein lautes Geräusch vom Motor. Danach stehengeblieben und Motor ausgeschalten. Ich konnte nichts besonderes sehen, Öl war auch genug drinnen. Motor gestartet, aber das "Rasseln" in der nähe des hinteren Zylinders war immer nicht zu überhören. Bei mehr Drehzahl wurde das "Rasseln" lauter. Erster Verdacht auf Ventile.
Zuhause wollte ich die Zündkerze herausschrauben, das ging auch bis zum Schluß. Die Zündkerze wackelte schon aber sie ließ sich nicht herausziehen. Den Ventildeckel abgenommen um etwas ungewöhnliches zu sehen, aber nichts. Der Motor lässt sich auch ohne Probleme mit der Hand durch drehen - ohne eigenartige Geräusche.
Nun meine Frage, muß ich um den Zylinderkopf hinten abzubauen den Motor komplett ausbauen?
Oder kann mir vielleicht sonst irgend einen Tip geben was das Geräusch sein kann?

lg

Christian.
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Sa Jul 11, 2009 10:30 pm

eventuell hat sich nur der Steuerkettenspanner verabschiedet...
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Sa Jul 11, 2009 11:03 pm

es wäre möglich den motor nach vorne zukippen wenn du die trägerachsen löst
aber da hängt der dann an einer achse
und wenn du die dann noch ausbausts ist der schon drausen

nimm den motorraus da lässt es sich besser arbeiten



der steuer kettenspanner ist eine gute idee
schau auch mal ob du den motor von hand durch drehen kannst ohne das du einen widerstand spürst
vorsichtig mal kolben hoch und runter drehen

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   So Jul 12, 2009 8:39 am

Danke Falk und Wolf, der Motor lässt sich wie schon geschrieben ohne Probleme und ohne fremde Geräusche mit der Hand durch drehen. Ich habe auch den Kettenlauf der Steuerkette so gut es geht von oben betrachtet ohne etwas besonderes zu sehen (nur hinterer Zylinder).

1. Wie kann ich ohne Motorausbau feststellen ob der Steuerkettenspanner defekt ist?
2. Schleift die Kette nur über den Spanner oder greift diese in ein Kettenrad ein?
3. Der Steuerkettenspanner befindet sich von hinten gesehen rechts neben dem Auspuffflansch?
4. Ich bin im Besitz des Werkstatthandbuches, kann ich den Motor (Zylinderkopf) ausbauen ohne Spezialwerkzeug?

Ich bin auf euere Vermutungen, Antworten und Meinungen angewiesen.

Danke

Christian
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   So Jul 12, 2009 11:17 am

den steuerkettenspanner einfach mal ausbauen.
da sitzt hinten eine gummiabdeckung drauf, unter dieser abdeckung kommt dann ein (kreutz)schlitz für einen schraubendreher zum vorschein.
den einfach mal drehen wenn er sich drehen lässt einfach komplett zusammen drehen, und eine halbe umdrehung wieder zurück. dabei sollte der sich entspannen und auf endlage ausspringen.

schau mal im handbuch seite 3-25
die kette läuft ja nur über den spanner und die führung möglcih wäre das bei dir auch die führung verschlissen ist und/oder die steuerkette an sich. dafür schau mal auf seite 3-54 so kannste sehen ob steuerzeiten und kettenlänge noch passen.
beim schleifer wird da nur der ausbau helfen.
aber um das zu prüfen muss der motor definitiv raus

besonderes werkzeug würde ich sagen brauchst du nicht
ausservielleicht einen feindrehmomentschlüssel bis 25Nm


das erst mal zur steuerkette.
ich grübel mal weiter vielleicht fällt mir noch was ein


mal ne frage wieviel km hast du jetzt runter?

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   So Jul 12, 2009 12:09 pm

Danke für die Info Wolf.
Ich habe inzwischen die Kerze herausgebracht. Die hing am letzten Gewindegang, nachdem ich sie heraussen hatte wusste ich auch weshalb. Die Elektrode ist komplett weg und der Kolben hat definitiv die Kerze beschädigt und umgekehrt. Den Zyl. habe ich auf OT gestellt, danach konnte ich auch deutliche Beschädigungen am Kolben sehen.
Soweit einmal, jetzt wedre ich überlegen was ich damit mache.

lg

Christian
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   So Jul 12, 2009 1:12 pm

ähh
wie kommt die kerze an den kolben ran?
da sollte eigendlich immer platz sein

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   So Jul 12, 2009 9:54 pm

So, nun habe ich einmal den hinteren Zylinder auf Pleuellager Probleme geprüft. Ich habe ein Holzstäbchen in die Öffnung der Zündkerze gesteckt und den Motor langsam mit der Hand gedreht. Der Kolben reagiert auf jede Bewegung der Kurbelwelle, also kann es kein Pleuelbruch o. ä. sein.
Daraufhin habe ich mit Druckluft in die abgedichtete Öffnung der Zündkerze geblasen, der Kolben ist weiterhin auf "OT".
Also dürfte (fast) keine Luft durch die Ventile entweichen, es war allerdings ein deutlicher Luftstrom am Endtopf des Auspuffes spürbar. Also ein Problem mit eines der beiden Auslaßventile. Teile dürften sich keine im Brennraum befinden. Somit ist für mich die Ursache so gut wie geklärt, wenn es so ist werde ich den Motor nicht mehr reparieren.

lg

Christian
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 13, 2009 1:46 am

Hallo,

ist leider eindeutig Ventilabriss. Schade. Wieviel km hast du nun abgespult?

Sven
Nach oben Nach unten
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 13, 2009 7:53 am

Hallo Sven, es waren genau 64.428,7 km, so gesehen hat es sich wenigstens ausgezahlt.
Aber eine Reparatur wäre eben nicht rentabel, über den Daumen 1.500.- Materialkosten.
Nun muss ich eben schauen wer ein komplettes Motorrad mit defekten hinteren Zylinder braucht.
Ärgerlich ist nur dass ich vor 1.000 km das Kettenkit gewechselt habe und hinten neue Bremsbeläge verbaut habe.
Es war alles in Ordnung - bis Samstag Nachmittag....
Ach ja, die Batterie ist auch erst 3 Monate alt.

lg

Christian
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 13, 2009 3:27 pm

Ne, mit den Kosten wird`s knapp den Motor wieder aufzubauen. Da darf sich aber nichts anderes mit dem "Virus" mit infiziert haben. Allein für Motor ausbauen, zerlegen, vermessen, instand setzen, einbauen und Proberunde kommen nochmal so 800 Euronen dazu. Das ist auf jeden Fall wirtschaftlicher Totalschaden.
Aber vielleicht kannst Du einen Motor für günstig Geld kurzfristig auftreiben? Da bekommst du die 100.000 km noch voll. Ach so, nur für meine weiteren Überlegungen an unseren Mopeds, vorderer und/oder hinterer Kopf gemacht, SLS an/ab?

Grüße Sven
Nach oben Nach unten
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 13, 2009 3:37 pm

Vorderer Kopf wurde gemacht. Ich habe die Hyo mit 300 km mit bereits verändertem Kopf gekauft.
Hinterer Kopf wurde nichts gemacht, war aber bis jetzt auch bei keinem ein Problem. SLS wurde bei ca. 5.000 km abgeschlossen. Düsen waren 140er verbaut, nach Anleitung.
lg

CH
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Fr Jul 17, 2009 9:49 pm

So, meine Hyo ist verkauft. Mit einiges an Ersatzteilen bekam ich noch 600.-

Am Sonntag entscheidet sich die Wahl meines nächsten Untersatzes.
Mal sehen, werde euch aber noch berichten und bitten ob ich trotzdem im Forum Mitglied bleiben kann.

lg

Christian
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
lehevo



Anzahl der Beiträge : 75
Alter : 51
Ort : Lübeck
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Sa Jul 18, 2009 1:32 am

mrhabba schrieb:

Mal sehen, werde euch aber noch berichten und bitten ob ich trotzdem im Forum Mitglied bleiben kann.
Hi Christian,

ich würde mal sagen, einmal Hyofahrer - immer Hyoforummitglied Very Happy

Glaube kaum, dass du verstoßen wirst.

Viele Grüße

Leif
Nach oben Nach unten
http://mein.auto-treff.com/lehevo-2.bmw
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   So Jul 19, 2009 10:02 pm

Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung

klar bei uns ist nix mit nur für besitzer und unter vorlage der papiere

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 20, 2009 9:34 am

lehevo schrieb:

ich würde mal sagen, einmal Hyofahrer - immer Hyoforummitglied Very Happy

Glaube kaum, dass du verstoßen wirst.


... ich war noch nie Hyo-Fahrer... (die 5min. Testfahrt zähle ich mal nicht)
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 20, 2009 3:20 pm

So, gestern habe ich mir die Ducati Monster 800S.i.e geholt. 10.500 km, Bj. 2003
Sieht fast aus wie neu, das 10.000km Service wurde auch noch gemacht.
Die ersten 300 km waren suuuuuper, trotz 5 PS weniger hat sie doch mehr Drehmoment von 3.500Umin. aufwärts.
30 kg leichter ist sie auch noch. Aber seht selbst, das waren die ersten Fotos noch in der Garage des Vorbesitzers.

http://hupo.dyndns.org:1280/photo
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
lehevo



Anzahl der Beiträge : 75
Alter : 51
Ort : Lübeck
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 20, 2009 3:30 pm

Na dann mal herzlichen Glückwunsch, mrhabba.

derAndere schrieb:

... ich war noch nie Hyo-Fahrer... (die 5min. Testfahrt zähle ich mal nicht)

Du bist eben die berühmte Ausnahme Very Happy
Nach oben Nach unten
http://mein.auto-treff.com/lehevo-2.bmw
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Jul 20, 2009 3:55 pm

mrhabba schrieb:
So, gestern habe ich mir die Ducati Monster 800S.i.e geholt. 10.500 km, Bj. 2003
Sieht fast aus wie neu, das 10.000km Service wurde auch noch gemacht.
Die ersten 300 km waren suuuuuper, trotz 5 PS weniger hat sie doch mehr Drehmoment von 3.500Umin. aufwärts.
30 kg leichter ist sie auch noch. Aber seht selbst, das waren die ersten Fotos noch in der Garage des Vorbesitzers.

http://hupo.dyndns.org:1280/photo

Schick, aber als erstes bitte andere Spiegel ran...
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Di Jul 21, 2009 10:41 am

Bezüglich des höheren Drehmoments; Wie war eine der wichtigsten Motorenbauregeln? Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum.
Nach oben Nach unten
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Di Jul 21, 2009 11:22 am

Sven, da muss ich dir Recht geben. Also die 150 ccm spürt man extrem, man wird bei jeden leichten Dreh am Gasgriff sofort mit einem starken Schub belohnt. Dafür darf man nicht schaltfaul sein, unter 3.000 Umin. beschleunigen beantwortet die Monster mit sehr starken rütteln. Das war ich von der Hyosung nicht gewohnt, da ging es auch von niederen Touren ruckelfrei vorwärts, allerdings etwas gemächlicher halt.
lg
Christian


Zuletzt von mrhabba am Di Jul 21, 2009 8:47 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
oy05



Anzahl der Beiträge : 265
Alter : 50
Ort : Dänemark
Anmeldedatum : 25.12.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Di Jul 21, 2009 6:10 pm

Schöne sache - gluckwünsch mit der Duc

MfG
Hans
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   So Aug 02, 2009 12:09 pm

Ich muss den Tread nochmal hochholen.

Christian, du hast nur 65.000 km geschafft. Pühhh, schau mal hier:




Hihihihi.... Und der Gute läuft noch wie die Pest.
Nach oben Nach unten
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Aug 03, 2009 12:02 pm

@sven
Hast du vorne und hinten Köpfe mit längerer Ventilführung drauf?
Ich hatte nur vorne den "neuen" Kopf drauf, hinten nicht. Vor 1 Woche konnte ich den Zylinderkopf von innen betrachten:
Eindeutig Abriss beider Auslassventile, Kolben wurde nicht durchschlagen.
Aber ein größeres Teil von einem Ventilteller war nicht mehr auffindbar. Ich dachte auch dass ich auf der sicheren Seite bin. Habe alle Maßnahmen getroffen um den Motor standhaft zu machen, regelnmäßige Servicearbeiten wurden durchgeführt. Aber was soll es, nun ist die Hyo Zeit vorbei, ich wünsche dir mehr Glück.
lg
Christian
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Mo Aug 03, 2009 7:13 pm

Na das hat ja geklappt - Hihihihi.

Ne Chrischan, kannst beruhigt sein. Ehe wir deíne Laufleistung knacken, werden wir wohl wiedergeboren sein. Die Anzeige ist einfach durch eine Spannungsspitze verändert. Die Platine hat den Löffel abgegeben.

Ich hoffe, ich habe Dich nicht verägert. Deshalb ..... eigentlich sollte das Bieranstoßsmily hier hin, wo ist das hin?

Grüße Sven

P.S.: Ach so, bei dieser Hyo ist der vordere und hintere Kopf gewechselt und nunmehr mit Knubbel versehen. Aber auch so, die 65000 km sind durchaus im Rahmen. Das halte ich bei einem 650-iger V2, der über 10.000 U/min macht, für nicht unnormal. Nur leider stehen die Aufbaukosten eines Motors nun mal in keinem Verhältnis zum Restwert des Mopeds. Insofern ist Deine Entscheidung m. E. richtig.
Aja und noch was. Das fehlende Teil ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Krümmer verschwunden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Ende meiner Hyo?   Heute um 4:53 am

Nach oben Nach unten
 
Das Ende meiner Hyo?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bilder von meiner Sportsman 500 HO
» astrid16v´s vectra c "ende, vorbei,schluß"
» Es regnet rein in meiner Omi
» mibo sein ex corsa b von anfang bis zum ende
» Ich kann einfach nicht das Ende sehen....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Verbrennung, Getriebe und Vergaser-
Gehe zu: