Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Bos Endtopf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Broesel



Anzahl der Beiträge : 11
Ort : Klützer Winkel
Anmeldedatum : 20.03.10

BeitragThema: Bos Endtopf   Mo März 22, 2010 9:53 pm

Hallo Gemeinde,

am Wochenende habe ich es dann endlich geschafft meinen Bos Endtopf zu Montieren.

Nach der ersten Testfahrt stand fest....
Wesentlich Dumpfer und im Bereich zwischen 4000-5000 Touren um 100% besser als das Gejammer vom Original Topf.

Ein Problem habe ich allerdings......
Beim Gaswegnehmen knallt der Auspuff ab und Zu ein mal Laut (Fehlzündung?)

Ist das Normal?
Bringt es evtl. etwas den dB-Eater zu entfernen?

Gruß
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo März 22, 2010 9:59 pm

lass ja den db-eater drin Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation Exclamation
ausser du passt die gemischaufbereitung an.

das die GT knallt ist normal, zumindestens im maße.
ich bin jetzt nicht ganz so im bilde
aber das SLS hast du zu gemacht?!

hast du eine vergaser maschine? wenn ja welche düsen haste den drin

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Broesel



Anzahl der Beiträge : 11
Ort : Klützer Winkel
Anmeldedatum : 20.03.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo März 22, 2010 10:42 pm

Ähmm was ist SLS Question

Vergaser müsste es sein, Baujahr ist 2004 also einer der ersten.
Die Düsen habe ich nicht gewechselt, sollten also die Normalen sein.
Falls es da auch Unterschiede gibt müsstest du mir erklären wie ich an die Düsen kommen kann.

Sorry, aber im Motoren-Bereich bin ich echt Ratlos. confused

Gruß
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo März 22, 2010 10:49 pm

schau mal hier SLS
es ist das secundär luft system

düsen siehe hier

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Broesel



Anzahl der Beiträge : 11
Ort : Klützer Winkel
Anmeldedatum : 20.03.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Di März 23, 2010 1:05 am

Danke Wolf, ich werde mir das mal genau Durchlesen, aber beim Überfliegen habe ich schon gesehen, das ich am Wochenende wieder Schrauben muss.

Das STS System muss dann wohl oder Übel weichen. bom

Gruß
Nach oben Nach unten
Schmerzkeks



Anzahl der Beiträge : 28
Ort : Osnabrück
Anmeldedatum : 07.04.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo Apr 12, 2010 5:54 pm

habe mir heute mal bei louis auch den bos endtopf bestellt.179euro neu! das hab ich ja sonst für gebrauchte bezahlt :-)

nun zur eigentlich frage: kann man den auch ohne db-eater fahren ohne mit einem motorschaden rechnen zu müssen?zusätzlich habe ich mir 132,5 hauptdüsen bestellt.die müssten doch hinhauen wenn der original-lufi bleibt oder?
sls wird auch noch totgelegt...
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo Apr 12, 2010 7:12 pm

ich hab mein DB-eater auf der bab verloren, und nicht mitbekommen

das ende vom lied war dann 50km vor zuhause nur ein motortotalschaden.
ohne DBkiller ist möglich aber dann muste den gaser drauf anpassen.


achso ohne ist das ding sehr laut
ich würde sagen das fällt auch grün/blau-weiß auf

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Schmerzkeks



Anzahl der Beiträge : 28
Ort : Osnabrück
Anmeldedatum : 07.04.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo Apr 12, 2010 7:32 pm

was muss man denn dann einstellen?
muss ich dann noch was absägen oder passt der bos so drauf auf die naked?
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo Apr 12, 2010 7:54 pm

wenns der Bos für die Hyo ist, dann passt der 100 %-ig. Kann nur sein, dass Du beim Anbau mal alle Schrauben vom Sammelrohr, dessen Befestigungen sowie die hintere Fussraste etwas lösen musst, um keine unnormalen Spannungen beim Anbau des Dämpfers zu erzeugen. Ach so, und achte darauf, dass die hintere Schwinge beim Einfedern nicht am Dämpfer anstösst.
Lass auf jeden Fall den Eater drin und fahre das Moped mit der optimierten "Normalbedüsung" wie von Wolf schon benannt.

Sven
Nach oben Nach unten
oy05



Anzahl der Beiträge : 265
Alter : 50
Ort : Dänemark
Anmeldedatum : 25.12.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mo Apr 12, 2010 9:48 pm

132,5 hauptdüsen bestellt.die müssten doch hinhauen wenn der original-lufi bleibt oder
Das ist mehr als genug mit 132.5 düsen - 130 zusammen mit der nadel ganz nach oben + SLS totlegen ist genau richtig, bei meiner war mit 127.5 düsen, die nadel ganz nach oben, org. lufti. und ein Leo Vince ohne killer, 70 PS am hinterrad - glaub nicht so viel mehr drin sind No

MfG
Hans - DK
Nach oben Nach unten
Schmerzkeks



Anzahl der Beiträge : 28
Ort : Osnabrück
Anmeldedatum : 07.04.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Di Apr 20, 2010 9:29 pm

so hab heut auch mal meinen bos-endpott drangebastelt.
nud hab ich aber noch ne frage: wie bekomm ich den db-ater da hinten raus?der ist ja gebogen aber wenn ich ihn rausziehen will verklemmt er sich durch die krümmung.extrem brachiale gewalt oder wie bekomm ich den da raus?

is der bos-endpott von louis
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Di Apr 20, 2010 9:58 pm

nunja der DB-killer kommt da normalerweise nicht so freiwillig raus.
die einfachste methode ist den pot warm zufahren und dann den killer ziehen
oder dann im kalten mit mit etwas nachdruck....

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
ron



Anzahl der Beiträge : 126
Alter : 30
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 13.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Di Apr 20, 2010 11:48 pm

der sound ohne db-eater ist schon richtig geil. aber leider wie oben schon gesagt hat die rennleitung was dagegen. ich bin der meinung das das fahren ohne db-eater die lebensdauer des motors auf dauer definitv dezimiert
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 10:28 am

ron schrieb:
ich bin der meinung das das fahren ohne db-eater die lebensdauer des motors auf dauer definitv dezimiert

Aber innerhalb kürzester Frist und in extremster Weise. Kann passieren das ein ansonsten gesunder Motor innerhalb weniger km hochgeht, frag mal Wolf der kennt sich mit sowas unfreiwillig aus.
Nach oben Nach unten
Schmerzkeks



Anzahl der Beiträge : 28
Ort : Osnabrück
Anmeldedatum : 07.04.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 12:01 pm

aber eigentlich läuft der motor doch nur magerer wenn man den eater rausnimmt.dem hat man doch mit größeren düsen und ner fetteren nadelstellung entgegengewirkt.oder überseh ich was?
Nach oben Nach unten
ron



Anzahl der Beiträge : 126
Alter : 30
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 13.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 12:16 pm

ich meine wenn du alles drauf anpasst. Ist ja eine höhere die da auf den motor wirkt. Das die gt das auf dauer durchhält mag ich zu bezweifeln.
Wölfchen sein motorschaden hat mich ums grillen gebracht Sad
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 4:53 pm

Völlig richtig------->>>>>>>>>> Wenn man alles drauf anpaßt. Und zwar auf die Situation OHNE Db-Killer, was dann im Umkehrschluß heißt ???? Entweder ständig so fahren und ständig Streß mit der Rennleitung oder der Motor läuft dann mit dem Teil ständig zu fett. Was zwar die Gefahr eines Motorschadens verringert, aber nicht gerade leistungsfördernde Wirkung hat.
Nach oben Nach unten
Schmerzkeks



Anzahl der Beiträge : 28
Ort : Osnabrück
Anmeldedatum : 07.04.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 6:20 pm

werd ihn jetzt erst mal drin lassen.hatte ihn heut mal raus und bin ziemlich enttäuscht vom sound.ist ja immer noch recht leise.
Nach oben Nach unten
Newcomer



Anzahl der Beiträge : 66
Alter : 26
Ort : Ulm
Anmeldedatum : 25.07.09

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 6:45 pm

sagt mal wenn ich mir den bei luois hol kann och den auch an ne gedrosselte maschine dranmachen?
oder muss man da dann auch irgenswas einstellen? hat jemand erfahrung?
gruß
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 7:05 pm

Newcomer schrieb:
sagt mal wenn ich mir den bei luois hol kann och den auch an ne gedrosselte maschine dranmachen?
oder muss man da dann auch irgenswas einstellen? hat jemand erfahrung?
gruß

Im Grunde hat´s nix mit der Drosselung zu tun, da die Hyo "nur" über den möglichen Hub der Gasschieber gedrosselt ist. Die grundsätzliche Einstellung in Bezug auf Düsengröße etc. bleibt davon unberührt. Die gedrosselten Schieber haben eine zusätzliche Bohrung, welche bewirkt das die Dinger nicht voll öffnen können. D.h. Du kannst nie Vollgas geben. Nicht zu verwechseln mit der Stellung des Gasgriffes, damit machst Du nur die Drosselklappen auf und zu wodurch (mal einfach ausgedrückt) die Schieber "angesteuert" werden.
Nach oben Nach unten
Newcomer



Anzahl der Beiträge : 66
Alter : 26
Ort : Ulm
Anmeldedatum : 25.07.09

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 7:55 pm

das heißt ich kann das ding einfach dranschrauben?
und wenn ich se aufmach muss ich sonst auch nichts verändern oder?
Nach oben Nach unten
2face



Anzahl der Beiträge : 31
Ort : Auf der niederländischen Grenze
Anmeldedatum : 29.03.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 10:15 pm

Hallo zusammen - habe heute mit meiner GT650i den Fleppen gemacht. :-)
Ich blättere hier im Forum mittlerweile fast täglich herum und bin so auf diesen Thread hier gestoßen...zum Punkt:
Ich habe eine GT650i, auf der ein BOS Endschalldämpder montiert ist. Bei euch hier habe ich irgenbdwo gelesen, dass der eigentlich gar nicht für die Einspritzer ist?!
Ich habe aber gerade erst frisch TÜV, und der Prüfer heut hat bei Sichtung der Unterlagen zur ABE auch nix gesagt.
Steht die 650i jetzt nur nicht in irgendeiner Liste oder gibt es irgendwelche negativen Auswirkungen beim Anbau an einen Einspritzer?
Danke!
Nach oben Nach unten
ron



Anzahl der Beiträge : 126
Alter : 30
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 13.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 10:44 pm

herzlichen glückwunsch erst mal zu sein!

meiner meinung nach dürfte es zwischen vergaser und einspritzer kein unterschied gemacht werden, auf der louis seite steht ja leider nichts dazu. die abe für den topf bezieht sich ja auf die rahmenbedingungen für die zulassung des teils in bereich der stvo. und da dürfte es eigentlich zwischen vergaser und einspritzer keine unterschiede geben weil beide ja ne betriebserlaubnis haben.
Nach oben Nach unten
2face



Anzahl der Beiträge : 31
Ort : Auf der niederländischen Grenze
Anmeldedatum : 29.03.10

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 10:51 pm

Ja OK, aber ihr schreibt ja, dass man bei den Vergasern die Bedüsung ändern sollte - muss man bei den Einspritzern auch was ändern?
Nach oben Nach unten
ron



Anzahl der Beiträge : 126
Alter : 30
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 13.09.08

BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Mi Apr 21, 2010 11:30 pm

ist eigentlich nicht notwendig, da der einspritzer sich selbst reguliert
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bos Endtopf   Heute um 6:58 am

Nach oben Nach unten
 
Bos Endtopf
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mittelschalldämpfer Attrappe mit original Endtopf ?
» OEM Endtopf
» Sehr kurzer Endtopf oder Shorty
» Was ist das für´n Endtopf??
» Winter Corsa von Dennis i500

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Verbrennung, Getriebe und Vergaser-
Gehe zu: