Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Neuvorstellung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
wodape



Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 53
Ort : Essen
Anmeldedatum : 09.04.10

BeitragThema: Neuvorstellung   Fr Apr 09, 2010 8:00 pm

Hallo Hyosung Treiber,
ich bin neu in diesem Forum. Habe bereits ein wenig gestöbert, um mich über die GV 650 zu informieren. Finde das Mopped echt gelungen und bin es auch schon probegefahren.
Die GV, die ich heute gefahren bin, war von 2008 und es hat echt Spaß gemacht. Bin super damit zurecht gekommen und war beeindruckt von dem Durchzug.
Leider war dies das Vorführmodell und (noch) nicht zu verkaufen.
Nun mein Anliegen: Bei dem Händler steht noch eine schwarze Hyosung GV 650 von Oktober 2005. Sie ist etwas modifiziert, hat eine ander Lampe und an Tank und Schutzblechen Racingstreifen.
Hier der Link: http://www.motoscout24.de/Public/Detail.aspx?id=dookdbwdri
Ich finde, dass das Angebot sich nicht so schlecht anhört und mit dem Händler habe ich auch schon gesprochen.
Was meint ihr?
Gibt es irgendwelche Besonderheiten, auf die man achten sollte, welche speziell für dieses Baujahr gelten?
War die Aquila da schon ausgereift, oder sollte ich lieber ein späteres Baujahr kaufen?
Wäre sehr dankbar über Eure Ratschläge.

Schönes Wochenende und immer genug Luft unterm Schutzblech

Wodape
Nach oben Nach unten
guido



Anzahl der Beiträge : 66
Ort : Lutherstadt Eisleben
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Fr Apr 09, 2010 10:39 pm

hallo und willkommen,

der größte unterschied zwischen beiden ist sicherlich, dass es sich bei der 2005er um ein vergaser-modell handelt und die 2008er eine mit einspritzung ist
Nach oben Nach unten
http://www.hysi-talk.de
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Sa Apr 10, 2010 10:06 am

Grüße und Willkommen Wodape,

ich fahre zwar keine GV, dafür eine GT-N und mein Sohn eine GT-R, beides 650-iger. Wir haben insgesamt über 4 Jahre Erfahrungen mit Hyosung und sind beide bisher zufrieden.

Dennoch, und gerade aufgrund meiner Erfahrungen und meines Wissens, würde ich die 2005-er an Deiner Stelle nicht nehmen und auf das 2008-er Modell setzen.
Unsere GT's haben bisher nie eine Werkstatt gesehen, alles, auch der Motor, wurde in Eigenregie repariert. Daher bilde ich mir ein, die GT und ihre Schwächen und Stärken recht gut zu kennen. Und ich habe den Eindruck, die Schwächen wurden im Laufe des Prokuktionszeitraums der Reihe nach konsequent beseitigt.
Mag sein, dass mich die GV-Fahrer im Forum jetzt verbal hauen. Aber ich bin der Auffassung, dass es sich bei der von Dir gezeigten 2005-er um eines der ersten GV-Modell handeln muss. In Bezug auf das 2008-er Modell hatte der Hersteller einfach keine Zeit zum Üben, um Kinderkrankheiten und Schwachstellen, die nun mal bei jeder Konstruktion vorkommen und erst im täglichen Betrieb auftreten, zu beseitigen.

Sofern es also kein Montagsfahrzeug ist, würde ich zur 2008-er tendieren, da sie die modernere Konstruktion und aus meiner Sicht qualitativ höher zu bewerten ist.

Sven
Nach oben Nach unten
JanG



Anzahl der Beiträge : 447
Alter : 40
Ort : Grünhain-Beierfeld
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Sa Apr 10, 2010 10:57 am

Moin und huhu!

Im Unterschied zu Sven fahr ich eine GV. Very Happy ohne "i", also Vergaser (autoscout macht da keinen Unterschied)

Und ich meine mir einzubilden, dass es wohl keinen Unterschied bei den Vergasern gibt, also ob Du bei den Gasern eine aus 05 oder 07 nimmst. Interessanter wäre da mal die VIN, also das Baudatum. Wichtig ist auch bei diesem Modell die Geschichte mit dem SLS, wobei das bei mir zwar verbaut, aber auf wundersame Weise schon vom ersten Tag an stillgelegt ist.
Die Lampe ist natürlich Geschmackssache, aber wenn die Dir gefällt...
Zum qualitativen Unterschied: mir scheint die Aquila insgesamt schon etwas sorgfältiger als die GTs gebaut zu sein, denn deren Wehwehchen sind einer GV-Treiber größtenteils unbekannt (zB Rost am Rahmen bei den ersten Modellen).
Trotzdem mal Auffälligkeiten:
1. die Originalspiegel- schön groß, aber für das verwendete Material wohl einen Hauch zu schwer, da gern mal der Kunststoff am Spiegelarm durch Vibrationen bricht.
2. Der Tacho- blieb gern mal hängen, Ursache ebenfalls Vibrationen
3. Das berühmte "quietschquietschquietsch" aus dem Bereich des Riementriebs- Ursache am vorderen Bully, bzw, deren Mutter und Sicherungsblech.

Diese Sachen sind bei mehreren Fahrzeugen aufgetreten und auf Garantie behoben worden!

Motorseitig ist mir persönlich nur ein einziger Fall bekannt, auch beiu der GV gilt: Die Bahn heißt AUTObahn, hohe Geschwindigkeiten machen auf der Aquila aufgrund der Sitzposition eh auf Dauer keinen Spaß.
Ich weiß ja nicht, welches Budget Du Dir gesetzt hast, aber im Preisbereich der von Dir genannten 2005er kannst Du durchaus glücklich werden.

Der Unterschied zur "i" sollte nur in der Art der Gemischaufbereitung liegen, also vom Chassis bis zur Getriebeübersetzung sind Vergaser und Einspritzer ident.
Nach oben Nach unten
wodape



Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 53
Ort : Essen
Anmeldedatum : 09.04.10

BeitragThema: Hey, vielen Dank für die schnellen Antworten   Sa Apr 10, 2010 2:27 pm

toll, das auch ein GVler geschrieben hat. Bevor ich mich für die GV 650 entschieden habe, bin ich natürlich im Internet auf die Suche gegangen.
Dinge wie, schwergängige Kupplung, schnell verbrauchte Batterien, Tachos, die bei Überbrückung `spinnen`u.s.w. hae ich dort bereits gefunden.
Für mich wären halt typische Kinderkrankheiten oder Rückrufaktionen interessant.
Auch die Geräusche der Kupplung und des Riemenatriebes sind mir zu Ohren gekommen.
Ich hatte bei der Probefahrt gesondert darauf geachtet (2008er Modell) und auch ein quietschendes Geräusch nach dem Gangeinlegen und beim Gasgeben bemerkt.
Der Händler meinte, das käme von der Kupplung und selbst mit anderen Ölsorten wäre das kaum wegzukriegen.
Wäre für mich aber kein `no go`, solange dadurch nicht irgendwelche Schäden entstehen und selbst dabei soll Hyosung ja viel kullanter sein, als andere Hersteller.
Aufgrund der Testberichte im Internet und dessen, was ich so im Forum gelesen habe, scheint mir tatsächlich bis auf die Einspritzung und andere Farben beim Rahmen und ein anderes Kühlvolumen, kein so großer Unterschied zu sein zwischen den Baujahren.
Bei der Probefahrt ist mir besonders der sehr angenehme Sound aufgefallen. Nach dem Runterschalten im Schiebebetrieb hatte die Hyosung so eine Art Fehlzündungen.
Ist das eigentlich normal, oder kann man das über die Zündeinstellung korrigieren?
Versteht mich nicht falsch, ich hatte richtig Spaß mit dem Teil, ein Motorrad, welches ein `Eigenleben` hat, ist ja doch viel charaktervoller als ein weichgespültes Mopped.
Zumal das zu einem Cruiser hervorragend paßt.
Jetzt nochmal eine Frage, die mir unter den Nägeln brennt an JanG, wie sieht es mit dem Verbrauch aus?
Im Spritmonitor habe ich zwar viele GTs gefunden aber nur ein GV und die lag bei ca. 7 Liter, was ich schon ziemlich viel fand.
Kommt natürlich immer auf die Fahrweise an.
Da ich damit auch zur Arbeit fahren werde und es nicht nur Hobby für mich ist, wäre das schon wichtig.
Nun nochmal zu Sven: Natürlich würde ich lieber ein neuers Modell kaufen, aber da spielt der Preis leider eine Rolle. Mehr als 5000 Teuros (Schmerzgrenze) kann und will ich nicht anlegen. Das grenzt die Sache schon ziemlich ein.
Natürlich habe ich so meine Bedenken ob des frühen Baujahres, aber die GV ist dem Händler bekannt, da der Kunde diese vor fünf Jahren dort gekauft hat. Der `Umbau`war auch von dem Händler selber gemacht worden.
Ich habe bei diesem Händler ein gutes Gefühl und die Aquila hat ja auch erst 5000 gelaufen, also wird mit Verschleißteilen erst einmal nicht soviel sein.
Apropos Verschleiß: Kann mir jemand sagen, wie lange so ein Zahnriemen hält, bei normaler Fahrweise?

Erst nochmal Danke und bis bald

Wodape
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Sa Apr 10, 2010 3:28 pm

<-- ein gt fahrer Wink

das knallen ist so was wie ein Markenzeichen der hyos.
ich hab schon viel probiert aber weg gehts nicht cheers Cool

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
wodape



Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 53
Ort : Essen
Anmeldedatum : 09.04.10

BeitragThema: Hallo Wolf359   Sa Apr 10, 2010 7:21 pm

danke für die Info, das macht mir die Hyos dann eigentlich noch sympatischer, weil charaktervoller.
Zumal das den Gesamteindruck dass das Motorrad `lebt`bei der Probefahrt noch verstärkt hat.
Wie schon geschrieben, hat echt Spaß gemacht.
Habe vorher jahrelang eine Suzuki GS 500 gefahren, die war auch nicht ganz perfekt, aber immer zuverlässig.
Komme immer mehr zu dem Schluß, das die Entscheidung pro Hyosung keine so schlechte ist.
Die GV ist von Design her wirklich sehr gelungen und sicherlich gibt es Ähnlichkeiten mit Bikes amerikanischer namenhafter Hersteller,
aber das Preis/Leistungsverhältnis ist hier dann doch ein ganz anderes und eine GV 650 steht nicht an jeder Ecke.

Gruß

Wodape
Nach oben Nach unten
JanG



Anzahl der Beiträge : 447
Alter : 40
Ort : Grünhain-Beierfeld
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Sa Apr 10, 2010 8:39 pm

Zum Verbrauch:

Ich habe mit der Gaser bei Cruisertypischer Fahrweise ca 5-5,5 l, auf Wolfsjagd Wink oder exGT-Jagd auch 8,5l gehabt.
Momentan kann ich Dir´s nicht sagen, weil ich zwar seit 6 Wochen fahren dürfte, aber keine Zeit habe Sad

Mit der Knallerei brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, ich mag das irgendwie Very Happy
Nach oben Nach unten
wodape



Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 53
Ort : Essen
Anmeldedatum : 09.04.10

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Sa Apr 10, 2010 11:53 pm

Hey, danke. Das hilft mir schon sehr viel weiter. Wenn ich zur Arbeit fahre, habe ich es eh nicht so eilig What a Face , somit wäre ein Verbrauch um die 5-6 Liter wahrscheinlich. In der Freizeit kann es dann schon etwas zügiger zur Sache gehen, wobei ich doch trotzdem nie übertreibe. Das Leben ist eh schon kurz genug. Meine Suzi hatte auch so um die 5 Liter verbraucht.
Wie sieht's denn eigentlich mit Wartungkosten und Ersatzteilpreisen aus?
Liegen diese auf ähnlichem Niveau wie Neupreise im Verhältnis oder sind diese eher japanisch angehaucht? Bin selbst kein Schrauber. Mal ne Zündkerze, nen Luftfilter oder nen Ölwechsel kriege ich schon hin und selbst die Bremsen sind kein Problem. Aber Vergasersynchronisierung oder Einstellungsarbeiten, dafür fehlt mir einfach die Erfahrung. Brauche jetzt keine genauen Stundensätze oder Preislisten, will nur wissen ob es sich im Rahmen hält. Rechne mit ca. 400 Euro im Jahr für Inspektion und Ersatzteile. Klingt das realistisch?

Gruß

Wodape
Nach oben Nach unten
JanG



Anzahl der Beiträge : 447
Alter : 40
Ort : Grünhain-Beierfeld
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Mo Apr 12, 2010 5:23 pm

400? da kannst Dir noch ein paar schöne Accessoires Kaufen. Ich bin zwar kein Maßstab, aber bei der 6000er hab ich keine 150 bezahlt, die 1000er hätte mich wohl auch etwa so viel gekostet.
Im Laufe der Zeit kommt natürlich auch mal was größeres, so wie aller 4??? Jahre die Bremsschläuche wechseln, vorgeschriebener Gabelölwechsel etc. Aber trotz allem erscheinen mir 400 als zu hoch angesetzt
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Mo Apr 12, 2010 7:13 pm

also ich wäre über nur 400Eu an bastel kosten glücklich

da gibts immer so schöne teile Rolling Eyes

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
wodape



Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 53
Ort : Essen
Anmeldedatum : 09.04.10

BeitragThema: Einen Guten Morgen wünsche ich,   Di Apr 13, 2010 8:10 am

das hört sich doch alles sehr, sehr positiv an!!! Bin bisher Preise um die 300 Euro bei Inspektionen gewöhnt (Suzuki/Yamaha). Allerdings waren da dann auch Inspektionen mit Ventileinstellung u.s.w. dabei.
Wenn bei Hyosung die Preise allgemein niedriger sind,umso besser!
Wollte halt ein gewisses Budget einplanen, damit ich genug Kohle habe, um die laufenden Kosten zu bestreiten.
Versicherung und Steuern sind hier ja eh nicht so gravierend. Fahre mittlerweile SF6 (35%).
Fahre 'nebenbei' noch einen Smart Roadster, da kosten die Inspektionen ein klein wenig mehr Sad , aber dafür macht das Teil tierisch Spaß und verbraucht im Schnitt auch nur 6 Liter (allerdings Super Plus).
Aber ich will nicht vom Thema ablenken.
Die Aquila wird mir immer sympatischer.
Vielleicht sollte ich weniger auf meinen Verstand hören und mehr auf mein (Biker)herz Wink ...

Danke nochmal und einen schönen Tag noch!

Gruß

Wodape
Nach oben Nach unten
wodape



Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 53
Ort : Essen
Anmeldedatum : 09.04.10

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Di Apr 20, 2010 6:08 pm

So, habe heute zugeschlagen.
Habe die Aquila GV 650, die ich beim Händler gesehen hatte gekauft! cheers !
Nach den Verhandlungen waren wir dann bei runden 4000 Teuros plus getönter Scheibe (die noch bestellt wird) und frischem TÜV und Inspektion.
Ursprünglich wollte der Händler 4690 Teuros (lt. Preisschild) haben, dann 4190 (da habe ich sie entdeckt) und nun konnte ich sie dann noch runter handeln.
Die Aquila ist Erstzulassung von 10.2005 hat einen Vorbesitzer und erst 4410 km auf der Uhr.
Lt. Händler ist das SLS abgeklemmt.
Habe mir die Aquila in Ruhe angeschaut und keinerlei Mängel feststellen können. Steht da, wie neu. Alle Chromteile sind neuwertig und auch sonst sind keinerlei Gebrauchsspuren festzustellen.

Der Händler selber erscheint mir recht vertrauenserweckend und kompetent. Ist ein Hyosung Vertragshändler in Velbert, der Name des Händlers ist arnimot.
Denke mal, dem einen oder anderen aus der Gegend dürfte er bekannt sein.

Er hat übrigens am 24.04 eine Saisoneröffnungparty.
Das wird hoffentlich auch der Tag sein, an dem ich meine Aquila abholen kann.

Vielleicht sieht man sich dort.

Gruß

Wodape
Nach oben Nach unten
wodape



Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 53
Ort : Essen
Anmeldedatum : 09.04.10

BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Sa Apr 24, 2010 9:01 pm

Heute war es soweit. Heute habe ich meine schwarze Aquila GV 650 in Empfang genommen.
Bin den ganzen Tag rumgefahren. Das Ding ist einfach nur geil!
Bin begeistert von der Performance und auch von der Sitzposition.
Ist alles total easy Cool ! Sowohl gemütliches Cruisen, als auch mit Speed über die BAB funktioniert gleichermassen gut.
Ich denke, man wird sich jetzt wohl mal öfter sehen.
Werde auf jeden Fall auch im Juli zum Treffen kommen, zwar nur für den Tag, da ich um die Ecke wohne, aber ich freue mich schon sehr darauf.
Bis bald on the road again!

Wodape
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Neuvorstellung   Heute um 6:58 am

Nach oben Nach unten
 
Neuvorstellung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neuvorstellung
» Neuvorstellung kuhstaller
» Neuvorstellung rrrrockon
» Neuvorstellung Andre Bischoff Biete Tickets DFB Pokal gegen den VfB
» Neuvorstellung Genesis Coupe 3.8 gelb teilweise foliert

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: News, Infos und andere Kleinigkeiten :: Rund um's Möpp --
Gehe zu: