Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Mi Sep 29, 2010 7:39 pm

Wer hier Nachhilfe in Physik braucht wäre noch die Frage. Du solltest Dir evtl. mal das Schmiersystem genauestens betrachten. Dann würdest Du feststellen das eben genau unter diesen Bedingungen die Ölversorgung der Anlauflager der KW kurzzeitig unterbrochen wird. Wenn Du das nicht glaubst dann gib mir Deine Maschine für 100 km durch´s Gebirge, danach kannst Du dann schon mal Teile bestellen. So ´ne Motorgehäusehälfte ist nicht billig.
Mit schnellen Wechselkurven meinte ich SCHNELLE Wechselkurven. Es ist irgendwo ein Unterschied ob der Hinterradreifen auf jeder Seite 1 cm "Angstring" hat oder ob er 0,5 cm über die Kante gefahren wird, da kann man dann langsam von Schräglage reden.
Ich hab zwar ´ne Weile nicht mehr auf´m Mopped gesessen, aber das krieg ich auch auf meine alten Tage noch hin.
Eine "Schleuderschmierung" aus dem 18. Jahrhundert paßt nunmal nicht in einen "modernen Hochleistungssportmotorradmotor". Genau wie diese eigenartige Konstruktion der Vermischung von Wälz- und Gleitlagern, was bedingt das ein Teil der Lager auf Drucköl angewiesen ist und ein Teil eben "nur" von herumgeschleuderten "Ölfetzen" geschmiert wird. Auch im 20. Jahrhundert ist und bleibt das Gleitlager im Motorenbau erste Wahl. Erst recht bei den zu erwartenden hohen Lagerbelastungen im Motorradmotor.

Was China angeht, wenn ich das schon höre "aus Kostengründen in China beschichtet" dann würgts mich. Ich seh jeden Tag was für Müll aus China kommt, quer durch die ganze Wirtschaft. Und die blöden Verbraucher kaufen den Mist auch noch, Hauptsache billig. Zum Teil werden die Leute auch schlicht betrogen. Was glaubst wieviel Container ich schon ausgeladen hab die aus China kamen, wo auf den Kartons rotzfrech Made in Germany drauf stand. In meinen Augen ist das schlichtweg Betrug. Aber für die hiesigen Verkäufer (Produzenten sind´s ja schon lange nicht mehr) wahrscheinlich die einzige Chance ihren Müll überhaupt noch an den Verbraucher zu bringen.
Der ganze Ostasiatische Raum hat nun mal auch heute noch völlig andere Vorstellungen von Qualität als die Europäer. Was dort Top ist das ist hier max. unterer Durchschnitt. Allen voran die Chinesen, die scheinbar vor nix zurück schrecken und am besten können sie Plagiate produzieren. Der Zoll in Hamburg sperrt im Schnitt 3-4 Container pro Tag von dem Mist.
Aber träum ruhig weiter von Chinaqualität, jeder soll glauben was ihm genehm ist.
Zurück zu Hyosung:
Denk mal drüber nach warum es in diversen Foren sehr ruhig geworden ist und wenn dann immer wieder über die selben Probleme berichtet wird. Bestimmt nicht weil alle mit den Dingern zufrieden sind und die Moppeds 100.000 km laufen ohne zu murren. Bis auf die paar Ausnahmen die eben Pech hatten und sich deshalb in irgendwelchen Foren Rat holen müssen.
Doch wohl eher weil viele gemerkt haben was los ist mit den Dingern, sie versuchen wieder los zu werden, oder schlicht resigniert haben und die Eimer stillschweigend verschrotten. Sie lassen sich ja nicht mal zur Ersatzteilgewinnung gebrauchen, weil ja immer die selben Teile das zeitliche segnen.
Und Hyo sitzt weiter auf Wolke 7 und verspricht die eierlegende Wollmilchsau schlechthin. Ich hab manchmal das Gefühl dem Millionär ist sein Spielzeug über geworden und er läßt´s einfach mal gegen den Baum laufen.
Das Problem Hyo hat sich m.M.n. in wenigen Jahren sowieso erledigt, weil dann ist der "Stern" wieder genauso schnell vom Motoradhimmel verschwunden wie er aufgegangen ist. Mir tun nur diejenigen leid die dann auf der Strecke bleiben und auf ihren GT´s und GV´s sitzen bleiben weil ihnen teilweise keine andere Wahl bleibt.

So und wenn mich die Admin´s jetzt nicht mehr leiden können ist mir das auch egal, sorry aber das mußte mal raus. Evtl. wachen ja einige Leute mal auf und richten den Blick auf´s Wesentliche was das Problem Hyosung als Ganzes betrifft und versuchen nicht alles und jedes mit "Das kann dir bei anderen Marken auch passieren und die sind viel teurer" zu beschönigen. Sicher kann´s passieren, das Blöde ist nur es passiert nicht. Auf die Gesamtzahl der in D zugelassenen GT´s gesehen kommen wir allein bei Motorschäden durch Ventilabrisse auf min. 25-30 %. D.h. jede 4. bis 3. Maschine hatte / hat diesen Schaden, manche sogar mehrmals. Bei der SV 650 von Suzuki (die ja gerne als Vergleich herangezogen wird) dürfte der Anteil nicht mal bei 1 % liegen.
Nur mal so als Denkanregeung gesagt. Es gibt z.B. Hondas die sind gute 20 Jahre alt, dümpeln irgendwo bei 100.000 km Laufleistung rum und deren Motor war noch nie weiter offen als mal vor Jahren zum Wechsel der Kupplungslamellen. Und die werden auch heute noch sportlich bewegt. Das Einzige was sich bei einer Hyo sportlich bewegt ist der Wert auf´m Gebrauchtmarkt und zwar nach unten. Es dauert nicht mehr lange dann erzielt ´ne alte 250er MZ mehr als ´ne 2 Jahre alte GT auf Gebrauchtmarkt, schau dir doch mal die Inserate in mobile und Co. an. Wer da nicht anfängt nachzudenken warum das so ist, dem ist dann wirklich nicht mehr zu helfen.
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Mi Sep 29, 2010 8:59 pm

He, he, he...

Fred, dass Du ein Freund des direkten Wortes bist, ist bekannt und akzeptiert. Aber, scheinbar frustet Dich irgendwas tierisch, hoffentlich nicht der Schnittlauch oder das BAG. Denn hinsichtlich der Lagerkonstruktion des Hyomotors hast in weiten Teilen unrecht.
Die Hyo hat definitiv keine Lagerkombination von Gleit- und Rollen-,Nadel- oder Kugellagern. Gleitlager findest Du lediglich im relativ unbelasteten Lager des Kupplungskorbes und im Anlasserfreilauf. Die Kurbelwelle hingegen ist Kugel- und die Pleule sind nadelgelagert. Die Schmierung derselben erfolgt über die Druckumlaufschmierung, die Hauptlager durch umherspritzendes Öl, was m. E. völlig ausreichend ist. Um beim Beispiel MZ zu bleiben, deren KW-Hauptlager waren lediglich eine Standartgröße kleiner, wurden aber nur mit einem 50-igstel Schmierung versorgt und hielten im Prinzip ewig.
Und wenn Du keine Gleitlager als Kurbelwellenhauptlager hast, dann brauchst Du hier auch keine Anlauflager. Höchstens die Anlaufscheiben der Pleule könnten betroffen sein, aber die sind von der Ölversorgung nicht schlechter gestellt als jeder andere Hochleistungsmotor und dürften mithin ausscheiden.
Im Übrigen ist die Grundkonstruktion des Hyomotors nicht anders, als die anderer Hersteller, die sich nicht für das Gleitlagerprinzip entschieden haben.
Wo ich Dir recht geben muss, ist die teilweise katastrophale Materialauswahl insbesondere der ersten Hyoserien. Hier trifft auf jeden Fall der Spruch zu, billig und gut passt nicht. Insbesondere die Lagerwahl war tatsächlich Schrott. Aber nicht in technischer Hinsicht sondern eben in Qualitativer.

Zu Deinen Ausführungen zum Nockenwellenschaden möchte ich nur anmerken, dass damals aber eine andere Erklärung herhalten musste. Wie nun...???

Und zum rasanten Wertverlust der GT habe ich eine andere Ansicht. Sie dürfte im Forum bekannt sein, daher nur soviel, mein Vorgehen bei der Anschaffung unserer beiden Hyos scheint ziemlich einmalig zu sein und hat offenbar keine Nachahmer gefunden. Zuminndest macht mir der Wertverlust keine schlaflosen Nächte, bei Anschaffungskosten von 1250,00 bzw. 1400,00 Euro für ca. 1,5 Jahre alte Mopeten. Mit jeweils 300,00 € Einsatz waren beide wieder auf der Straße. Klar war dabei auch erheblich Eigeninitiative gefragt, aber bei den renomierten Marken hätte dies nie und nimmer funktioniert.
Aber auch Du hattest mal so ein Teil, hast es aus meiner Sicht (wenn mein Kenntnisstand richtig ist) nur leider unter ziemlich tragischen Umständen eingebüßt. Plötzlich war von Deiner Seite Funkstille und keiner wusste warum.
Bis dato habe ich Dich durchaus als exzelenten Techniker, begnadeten Treiber und Menschen kennen gelernt, der genau wusste auf welches Abenteuer er sich mit der GT einlässt. Und dies hast Du nach Außen auch fair vertreten. Weshalb denn nun der Rundumschlag und weshalb die technische Watschen an Olli`s Adresse, das kann ich nicht nachvollziehen.

Und ob China nun Müll oder Qualität herstellt und ob irgend jemand bereit ist, nur Müll oder eben für Qualität zu bezahlen, ist mir ehrlich gesagt Bockwurst und ich glaube auch nicht Ollis Primärintension gewesen.
Die Denkkiste muss doch schon viel eher ansetzen, nämlich ob wir denn wirklich allen Scheiß in China herstellen lassen müssen, jedes Lager, Simmerring, Dichtung usw. und dann den ganzen Krempel um den halben Globus karren? Diesem Wahnwitz gehört doch ein Riegel vorgeschoben und nicht der Streit, ob China nun Qualität herstellt oder nicht. Und zweitens, sind wir Verbraucher denn nicht selbst auch daran Schuld? Hochwertige Konsumgüter haben einfach unverhältnismäßig billig zu sein - ich sage nur "Geiz ist Geil" - der kontraproduktivste Spruch überhaupt. Vielmehr leben wir doch über unsere Verhältnisse und setzen mit dem durch uns Verbraucher ausgeübten Preisdruck dem Ganzen noch die Krone auf.

Ne, jetzt höre ich mal lieber auf, sonst sprenge ich mit meinem Geschreibsel noch den Speicherplatz auf dem Server. Außerdem gehts glaub ich nun ziemlich am Thema vorbei.

Daher lieber so (hier sollte ein Biertrinker-Smilie rein, den gibts aber leider nicht mehr.) und einen Gang zurück schalten.

Grüße Sven
Nach oben Nach unten
chrü



Anzahl der Beiträge : 9
Ort : rostock
Anmeldedatum : 11.01.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Mi Sep 29, 2010 9:28 pm

oh oh da ist ja ne diskussion entbrand..... Smile
hyosung muß man halt aus überzeugung fahren und nicht wegen der qualli
werd der gt auf jedenfall treu bleiben. Exclamation
und ich muß zu geben das sie die 2000km tour letztes jahr nach amsterdam und die 2000km tour dieses jahr nach prag ohne probleme durch gestanden hat....geht immer erst zu hause kaputt Wink
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Do Sep 30, 2010 5:32 am

Öhm Sven wie bitte schön sind denn bei Deinen Moppeds die Nockenwellen gelagert ?? In Nadellagern ??? Und wie bezeicnest Du die in die Motorgehäusehälften eingegossenen/eingepresseten oder weiß der Teufel wie da rein gekommenen Anlauflager ???
Aber ansonsten hast Du recht mich frustet was ganz gewaltig und zwar diese immer noch vorherrschende blauäugigkeit was Hyo angeht.
OK ich geb zu wenn man mal anfängt die Wahrheit zu sagen kommt auch mal was mit raus was so dann nicht gemeint ist, sorry dafür.
Was meine GT Zeit angeht--- damals dachte ich auch noch anders, eben weil ich es nicht besser wußte. Ich wage aber zu behaupten das die Zeit nicht so lang gedauert hätte wenn ich die Karre nicht x-mal zerlegt und wieder zusammen gesetzt hätte, was sich Ottonormalkunde in Bezug auf Werkstattrechnungen evtl. nicht hätte leisten können.

Im Übrigen, für alle die´s interessiert. JA ich hab die Kiste bei ca. 130 abgelegt und geschrottet. Aber nicht weil ich´s übertrieben hab mit der Schräglage, sondern weil so´n PKW Fahrer meinte er müßte mal eben den Inhalt seiner Ölwanne auf der Straße verteilen. Und wenn das Vorderrad innerhalb Millisekunden auf 0 Haftung geht dürfte selbst Rossi keine Chance mehr haben.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Do Sep 30, 2010 8:24 am

Es dauert nicht mehr lange dann erzielt ´ne alte 250er MZ mehr als ´ne 2 Jahre alte GT auf Gebrauchtmarkt, schau dir doch mal die Inserate in mobile und Co. an.
schreibt exGT-Biker
Dann kann ich ja froh sein das neben der GV noch ein ETZ-251 Gespann steht,
denn das macht seit 20 Jahren klaglos Dienst. Ab und zu neue Reifen, eine neue
Kette und fahren und die Preise steigen tatsächlich für so ein Teil da hat der
exGT-Biker recht!
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Do Sep 30, 2010 2:41 pm

2XAquila schrieb:

Dann kann ich ja froh sein das neben der GV noch ein ETZ-251 Gespann steht,
denn das macht seit 20 Jahren klaglos Dienst. Ab und zu neue Reifen, eine neue
Kette und fahren.

Und das obwohl, gegenüber vergleichbaren Fahrzeugen aus "westlicher" Produktion der damaligen Zeit, einfacher aufgebaut und aus Materialien die man gerade hatte, nicht die welche man gebraucht hätte. Das muß man sich mal richtig durch den Kopf gehen lassen. Die heutigen ostasiatischen Mischkonzerne, welche alle Möglichkeiten dieser Welt haben was knowhow, Materialverfügbarkeit etc. angeht, kriegen es nicht auf die Reihe ´ne Maschine zu bauen die hält was sie auf diversen Werbeauftritten versprechen.
Nebenbei --- Ich hab letztes Jahr ´ne 125er RT/0 Made in GDR 1953 wiederbelebt (war leider nicht meine), der Motor lag ca. 20 Jahre lang in einem Ölbad (im wahrsten Sinne des Wortes). Den hab ich ´ne Woche "austropfen" lassen, eingebaut und angetreten. Der lief wie am ersten Tag, kein Zündung nachstellen, kein Vergasermucken nix, der lief einfach nur. Sowas ist in meinen Augen Qualität.
Und für diejenigen welche jetzt fragen was das für Öl war wo der drin lag, MT16P Panzermotorenöl Made in Russia, das Zeug hat Eigenschaften da träumen heutige Mineralölkonzerne nur von. War.z..B. füher DIE Geheimwaffe bei klappernden Lagern im Moskwitschmotor.
Nach oben Nach unten
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Do Sep 30, 2010 3:27 pm

@Sven:
Wenn du an die gleiche Story denkst wie diedawo ich gehört habe, welche die zum finalen Nockenwellenschaden geführt hat - dann muss man aber sagen, dass dies auch auf die Unfähigkeit von HYO, bzw MSA geht - Das hätte so nicht passieren dürfen.
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
eik



Anzahl der Beiträge : 7
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 02.09.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Do Sep 30, 2010 5:55 pm

Razz Hallo Allerseits! Möchte auch mal ne kleine Anmerkung zur Qualität von Hyo
sowie Eigen und Fremdsicht beitragen.Da ich nicht so blauäugig ,im Jugendalter,
oder in einem Hyo-Fanclub bin,kam ich zur Überzeugung das meine Gt schnellstens
vom Hof muß .Also habe ich heute beim größten Susie -Händler vor Ort eine
V-Strom Probegefahren und die Hyo perfekt aufbereitet ,derweil vorm Schaufenster
in die Sonne gestellt.Nach der Probefahrt den üblichen Smalltalk gemacht und in
die Richtung Inzahlungnahme gelenkt.Schlagartig wurde die Stimmung gequält,
nach kurzem Ansehen wurde ich nach meiner Preisvorstellung gefragt.Forsch
2300€ genannt, weil Dat Händler -Einkaufspreis ja 1990 hergibt.Ablassen kann
man ja immer noch ein bischen.Aber wer zu spät kommt den bestraft das Leben!!
Hyosung macht ihm leider Bauchschmerzen-1x 650 GV inZahlung genommen,
1X Gt S oder R ,beide kapitale Motorschäden nach Wiederverkauf erlitten, und
Händler- Gewährleistung geben müssen.Top-Quali oder? Kurz und bündig wurde
mir dann 1000-max 1300 € für eine scheckheft 2006 Naked mit 9000km und
neuen Reifen geboten, bei einem Neukauf zwischen 7-8000€.Bei der zweiten
Hyo hatte er schon eine Garantieversicherung für 450€ abgeschlossen die
alles abdeckt.Und manche von euch fragen ,warum man angepisst ist!!!!
Fast jede Japan -Möhre aus den Achzigern ab 50 Ps wird zwischen 1000 und
2500€ gehandelt.Ich fahre ein Motorrad nicht nicht aus Überzeugung ,Imagegründen
oder Markenfetischismus,sondern aus Spaß an der Freud und einem guten Preis-
Leistungsverhältnis.Spaß macht Sie ja, wenn Sie läuft (mit Abstrichen)Preis war auch ok ,aber Rest war auch Fehlanzeige.Wie dusselig muß man eigentlich sein
eine SV 650 fast 1X1 abzukupfern und die eingesparten Entwicklungskosten nicht
in hochwertiges Material zu investieren, zumal ich auf dem härtesten Markt der Welt
Fuß fassen will.Stichwort : Autobahn!! Ja ne ,is klar !-Die Gt ist ne komplette
Eigenentwicklung, lol ! Die Asiaten haben alle mit Imitaten oder Lizensbauten
in Deutschland angefangen(Außer den japanischen 4 zylinder- Motorrad-Motoren),
der Unterschied besteht nur darin das diese lernfähig waren ,und großzügige Garantie und Kulanzregelungen hatten, und haben und mittlerweile aus Nachbauern
Trendsetter und Technische Highlights geworden sind.Bei Hyo besteht die Lernfähigkeit in einer Verbesserung der Bremse und in Teilen der Verarbeitung,
Die Einspritzung führte zu Verlusten der Spritzigkeit und Leistung gegenüber der Gaserversion. Das hintere Federbein ist Bockhart und überdämpft wie gehabt ,
es wurde ja auch nichts geändert. Daher bekommt man eine 650 I ja mittlerweile
auch schon für 3600€ neu!!! Desweiteren wird jährlich das Händlernetz ausgedünnt
und bei MSA täglich für nichts sehen,hören und sagen trainiert.
Und wer Interesse daran hat zu erfahren wie gut die Gt denn wirklich ist ,dem
empfehle ich ,bei den Zeitschriften Motorrad,Motorrad-News etc per Mail nach
einem Dauer bzw Langzeit -Test für eine 650 Hyo nachzufragen.Ich habe bislang
von Motorrad-News zur Antwort bekommen : Wäre interessant ,aber aufgrund
zuwenig Zulassungen sowie daraus resultierendem fehlendem Leserinteresse
nicht realisierbar. No
So,ich habe fertig!


MfG Eik

Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Do Sep 30, 2010 8:07 pm

@ eik
Stolzer Preis für ein 4 Jahre altes Mopped ;-)
Ansonsten gut gebrüllt Löwe. Ich kann nur sagen-------wer nicht langsam aber sicher aus seiner Hyohypnose aufwacht dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

@ Falk
Du hast da irgendwas durcheinander gehauen. Alle Nockenwellen waren damals im Ar..... durch die Sache mit den 0-Ringen und somit fehlender Schmierung. Das es das rechte Anlauflager erwischt hatte, das hat Marco erst gesehen als der Motor auf war weil´s (siehe 0-Ringe) die Lager der KW mit zerlegt hatte. Wie auch alles andere was irgendwie auf Drucköl angewiesen ist, außerdem noch den vorderen Kolben, da kam auf der Laufbahn nämlich auch kein Öl mehr hin.
Erst NACH der, mehr oder weniger, Generalreparatur des Motors kam dann die Aktion mit der gebrochenen Nockenwelle.
Zur Aufklärung :
Marco ist mit dem Mopped, mit funkelniegelnagelneuen Nockenwellen drin, ca. 15 km Probe gefahren. Dann bin ich aus der Werkstatt Richtung Heimat gestartet und kam genau 14 km dann brach die Nockenwelle Auslaßseite vorderer Zylinder. D.h. das Ding hat keine 30 km gehalten. Man erinnere sich, das Ding war neu.
MSA behauptete damals es wäre ein Einbaufehler gewesen. Ich stand daneben als die Wellen verbaut wurden, da war nix mit Einbaufehler. 1. hätte ich das gemerkt und was gesagt und 2. wenn einer weiß wie eine Nockenwelle richtig eingebaut wird dann Marco, der macht dabei keinen Fehler. Eher checkt er alles 5 mal bevor er den Deckel leichtsinnig zu macht. Er ist allerdings auch clever und hat sich das Problem Hyo inzwischen vom Hals geschafft, siehe obigen Beitrag wo es um Händlergewährleistung geht.
Nach oben Nach unten
Weez



Anzahl der Beiträge : 8
Ort : Hessen
Anmeldedatum : 04.09.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Sa Okt 02, 2010 3:27 pm

gibts hier eigentlich auch jmd der positive Erfahrungen mit der marke hyo gemacht hat?
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Sa Okt 02, 2010 8:42 pm

Also, größere negative Erfahrung haben wir mit unseren 2 Aquilas nicht gemacht.
Am Anfang bei mir die Lastwechsel aber das habe ich in den Griff bekommen und bei meiner Tochter
gab es bis jetzt keine Probleme wobei die Verarbeitung bei meiner Tochter ihrer 125er
wesentlich besser ist (Schweißnähte, Felgen, Lack) Meine ist Bj.08 und die 125er Bj. 09.
Also könnte man hoffen das die Kurve aufwärts geht, wobei ich den exGT-b. rechtgeben
muß die wenigsten wollen einsehen das Qualität Geld kostet und Geiz Dummheit ist.
Und an der Globalisierung ändern wir leider nicht mehr der Zug ist abgefahren.
Als Beispiel ein Seecontainer wird von Asien nach Europa für unter 800 Euronen transportiert
und das ganze jetzt auf ein Paar Turnschuhe umgelegt sind wir im Promillebereich bei den Transportkostenanteil.
So jetzt zur Frage zurück, ich kann auch auf mein Händler nicht meckern bis jetzt ist alles anstantslos auf Garantie
erledigt worden.
Um auf den exGT-B. sein MT-16b zurückzukommen das war im kalten zustand ein ziemlich zähe Brühe aber
schmierfähig bis in richtig hohe Tep.-Bereiche (130 Grad ohne Öldruckverlust selber schon erlebt) wobei die Öle von heute versuchen schon im kalten Zustand
relativ dünnflüßig zu zu sein (warmfahren ist ja uncool) und eventuell dann versagen.
Wobei eine Öldruckkontrolle an der Hyo ja auch nicht schlecht wäre also mal als Frage in die Runde
ob man die nachrüsten kann?

Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Sa Okt 02, 2010 9:44 pm

2XAquila schrieb:
Als Beispiel ein Seecontainer wird von Asien nach Europa für unter 800 Euronen transportiert.

Naja ganz so billig ist´s nun doch nicht. Standardpreis Honkong--- Hamburg 2458,-- US $. Zumindest bei den großen Reedern, die da z.B. wären COSCO, Happag, Hanjin, OOCL, CMA usw. Glaube auch kaum das irgendein "Billigreeder" da wesentlich drunter gehen kann.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   So Okt 03, 2010 8:27 pm

Meine Frau arbeitet in einer Firma die Gußteile aus Indien bezieht und die stehen für
unter 1000 Euro pro Container auf den Hof.
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Mo Okt 04, 2010 2:32 pm

2XAquila schrieb:
Meine Frau arbeitet in einer Firma die Gußteile aus Indien bezieht und die stehen für
unter 1000 Euro pro Container auf den Hof.

Öhmjagut, das ist aber nicht der Preis für den kpl. Transport, also See- und Landtransport. Weil HH- Gröditz gibt z.B. 580 € Netto für meine Cheffe, incl. Abgabe der Leerbüchse in Leipzig. Was der Seetransport wirklich kostet kriegen die Endkunden meißt garnicht so richtig mit weil der im Mietpreis mit drin ist, bei den meißten Reedern jedenfalls. OK Indien-Deutschland ist natürlich auch 14 Tage kürzer ls von Hongkong.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Di Okt 05, 2010 8:20 am

Ob der Spass nun 1000 oder 2000 Euro kostet ist letzlich fast egal, weil sich der
Transportanteil nur im Promille bereich verändert und ich fast wetten möchte das der kalkulierte Gewinn im zweistelligen %-Bereich liegt(zum. bei den Beispiel mit den Turnschuhen) und die Jungs in Herzogenaurach (addidas) sich dumm und
dämlich verdienen.
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Di Okt 05, 2010 10:37 am

Jo das ist ein wahres Wort, leider. Ich hab manchmal das Gefühl das es in good old germany niemanden mehr gibt der produziert, es wird nur noch mit made in fernost gehandelt. Zumindest was WtB angeht. Völlig egal ob nun Turnschuhe oder Fernseher. Aber was die Qualität angeht ist das selbst bei Turnschuhen zu merken. In den frühen 90ern hielt bei mir so´n Paar ca. 1,5 Jahre (Nix billig, ich hab schon immer Marke gekauft), heute sind die nach max. 1/2 Jahr im Fersenbereich "durchgelatscht". Das obwohl ich die ja nun wirklich nicht sooo extrem belaste bei meiner beruflichen Tätigkeit.
Oder z.B. die Fußballschuhe von meinem Lütten. Als der angefangen hat mit Spielen konnten die jüngeren Jungs immer sein Paar noch eine weitere Saison tragen. Weil der Herr braucht ja jede Saison ein paar Neue. Heute kriegt er die auch noch jedes Jahr, aber die alten sind dann definitiv Schrott. Weniger der Schuh selber, als vielmehr die Nocken da ist so gut wie nix mehr da von.
Das wenn man bedenkt das so´n Adidas F 10 auch nicht unter 65,-- € zu kriegen ist. Dieses Jahr probiert er mal Puma mit Schraubnocken, schaumerma.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   So Okt 10, 2010 8:31 pm

Was willst du denn mit Turnschuhe? Werden Kraftfahrer(so hießen die früher) die sich zu Fuß weiter als 50m von ihren Gefährt entfernen nicht mehr wegen Landstreicherei belangt??
Nach oben Nach unten
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Mo Okt 11, 2010 1:17 pm

Naja - die Dinger von LKW sind ja inzwische so gross, da ist Fred ne halbe Stunde unterwegs um vom Bett zum Fahrersitz zu kommen....



Ist ja auch nicht mehr der Jüngste....










































...........
der alte Mann vom Berg, der grimmig ins Tal schaut.....
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Mo Okt 11, 2010 4:19 pm

2XAquila schrieb:
Was willst du denn mit Turnschuhe? Werden Kraftfahrer(so hießen die früher) die sich zu Fuß weiter als 50m von ihren Gefährt entfernen nicht mehr wegen Landstreicherei belangt??

Irrtum die Grenze liegt bei 36 m, nämlich 1x um´s Auto Wink Nichtsdestotrotz sind Turnschuhe ganz praktisch. Die lassen sich so schön hinten "runterlatschen" sind demzufolge fix an/aus gezogen und wenn die Kollegen der berittenen Feldpolizei mal ´nen Blick werfen hat man geschlossene Schuhe an.
@ derandere
ich schaff´s noch in 2 min, sooo alt is der alte Mann nämlich auch noch nicht. ABER was will ich da mit Turnschuhen Question Wer bei mir im Auto Schuhe (egal welcher Art) weiter trägt als bis in den Fußraum von Fahrer- oder Beifahrersitz der fliegt unweigerlich raus, da bin ich nämlich sehr allergisch in dem Punkt. Diese schmerzliche Erfahrung mußte sogar meine Cheffe schon machen. er hat sich 14 Tage hinterher noch entschuldigt und mir angeboten das Auto auszusaugen. Guter Chef Very Happy Very Happy
Nach oben Nach unten
MBode



Anzahl der Beiträge : 76
Alter : 37
Ort : Hildesheim / Goslar
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Di Okt 12, 2010 8:54 pm

Hi,

also ich bin bisher, trotz Motorschaden in dieser Saison, doch recht zufrieden mit meiner Gaser GT-R. Ich hatte mich auch fast nen halbes Jahr damit befasst ein Moped für mich zu finden, wo ich sagen konnte, dass ich Preis - Leistungsmäßig zufrieden bin. Mir waren auch Abstriche in Sachen Fahrwerk bekannt und diese nehme ich auch jetzt noch in Kauf. Gut ich gehöre auch zu den Fahrern, die meißt ne Sozia dabei haben und auch alleine nicht auf der letzten Rille fahren, da ich gern im Zweifel noch Reserven haben möchte. Nicht gerade ohne im Harz in einer schnellen Kurve nen Traktoranhänger vor der Nase zu haben^^. Ich werde diese auch noch einige Zeit behalten und mich wohl in 2 Jahren nach einem anderen Moped umschauen. Nicht weil ich mit Hyo nicht zufrieden bin, sondern, weil es für meine Dame sehr unangenehm ist hinten zu sitzen und den ganzen Wind abzubekommen. JA, ich werde das nächste Moped soziafreundlich aussuchen. *lach*

Ich habe beruflich auch recht viel mit dem Material auch China zu tun. Da muss ich sagen, dass man von 100% Schrott auch 100% Qualität bekommen kann. Es liegt immer daran, wie man das Material bestellt und die Qualitätsanforderungen an den Hersteller stellt. Dann kommt ja noch die Möglichkeit hinzu, die Produktion von einem unabhängigen Vendorservice überwachen zu lassen und eine Endabnahme des Produktes durchführen zu lassen. Ist natürlich mit Kosten verbunden. Gut das funktioniert nur, wenn man dort bestellt.

Das so viele Mängelfälle bei Hyo bekannt sind, das wird mit Sicherheit auch daran liegen, dass die Verkaufszahlen nicht wirklich hoch sind und diese Marke eher eine kleine Niesche auf dem Markt einnimmt. Ich will ehrlichgesagt nicht wissen, welches Lehrgeld die anderen (Heute) namenhaften Hersteller zahlen mussten.

Wenn man das ganze auch einmal auf die PKW überträgt, dann wurden Fahrzeuge vor 20 oder 30 Jahren auch in allen Bereichen mit ganz anderen Toleranzen gefertigt. Die Anforderungen wachsen immer weiter und wir müssen Gewicht einsparen, was geringere Wandstärken von z. B. Motorblock etc. zur Folge hat und mit einer höheren Verdichtung gefahren wird. Bei den neuen Fahrzeugen ist die Belastung der Teile um einiges höher und hat dem zu Folge auch einen höheren Verschleiß der Teile zur Folge. Bei nem VW Polo Bj. 83 konnte ich ohne Probleme den Kopf planen lassen, die Zylinder hohnen lassen und dann die originalen Kolben mit dem Satz neuer Kolbenringe verbauen, wenn die Bearbeitung nicht zu extrem ausgeführt werden musste. Versucht sowas mal mit einem Motor von Heute. Da ist man ganz schnell an der Grenze des Machbaren.

Abschließend denke ich, dass Hyo sein Lehrgeld zahlen muss, was sicherlich zu Lasten der Kunden geht, bis die zu einer Nummer auf dem Mopedmarkt werden. Dies setzt natürlich einen gewissen Ehrgeiz der Konstrukteure und Geschäftsleitung voraus aber wir wissen ja alle, dass die Chinesen und Japaner da eine gleiche Mentalität an den Tag legen.

MfG
Markus
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...   Heute um 4:52 am

Nach oben Nach unten
 
So, dann reihe ich mich auch mal mit einer Motorgretsche hier ein...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» wollt mich auch ma kurz vorstellen
» So dann will ich euch auch mal meinen Omega 24v vorstellen
» so nun will ich mich auch mal vorstellen....
» ich stell mich dann auch mal hier vor...
» Ihr haltet mich wahrscheinlcih für verrückt ....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Verbrennung, Getriebe und Vergaser-
Gehe zu: