Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Do Jun 17, 2010 10:27 am

1.Stimmt es das die 25kw´ler einen "gedrosselten" Luftfilter besitzen.. oder wenigeer Löcher oder sonst was ?

Zweitens, die Geschichte mit der anderen Nadel finde ich interessant..
gibts in der Form Erfahrungen..?

nummer Drei.. Wieso ist die SV trotz baugleichen Motors und Vergaser völlig anderes bedüst??

aus anderem Thread:

redflash schrieb:

SV650, es gibt 5 ID-typen: 20F0 ; 20F2 ; 20F3 ; 20F4 ; 20F5 ,
Hauptdüse 137,5
Nadeldüse P-0 ; P-2 ; P-0M
Düsennadel 6E38-54-2 ; 6E42-52 ; 6E43-54
LeerlaufDüse 15,0 ; 17,5
alle Baugleich bis auf Düsen-Bestückung je nach Auslieferungsland.
Wink

sonst Tips in richtung Ruhigeres Laufverhalten=?

ps: HD´s sind 130er.. Nadel auf 4ter Kerbe

Grüße

edit: Infos zur Düsennadel
DÜSENNADEL
Auf der Düsennadel angegebene Buchstaben-Zahlenkombination gibt folgende
Abmessungen an.
1. Länge der Düsennadel.
2. Anzahl der Winkel.
3. Größe der Winkel.
4. Durchmesser des zylindrischen Teils.
5. Seriennummer.
Beispiel: 6AEL1-60
6 = Länge der Nadel ( liegt im Bereich 60,0mm-69,9mm ).
A = Erster Winkel ( 15 Minuten ).
E = Zweiter Winkel ( 2 Grad und 15 Minuten ).
L = Dritter Winkel ( 3 Grad )
01 = Seriennummer.
60 = Außendurchmesser des zyl. Teils. ( 2,60mm )
Die Abstufung der Winkel wird wie folgt bestimmt:
A = 15 Min. B = 30 Min. C = 45 Min. D = 1 Grad E = 1 Grad-15 Min. ......usw.
Die Länge der Nadel, die Länge der Kegel und den Außendurchmesser der Nadel im
zylindrischen Teil, können nur anhand von speziellen Tabellen bestimmt werden.
Aufgrund der Vielzahl verschiedener Düsennadeln ( über 2000 Stück ) können diese
Tabellen nicht herausgegeben werden. Im Einzelfall kann Auskunft erteilt werden.
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Do Jun 17, 2010 9:25 pm

moin moin
also zu erstens das ist wurst der luftfilter ist ein un der selbe. da gibt es keinen unterschied. die sache ist halt nur das getunte luftfilter für besseren durchsatz mit zusatzbohrungen versehen werden.

zu drittens
der SV motor und der GT motor sind NICHT baugleich
SV:
Hubraum 645 cm³
Bohrung x Hub 81 x 62,6mm
HYO:
Hubraum: 647ccm
Bohrung x Hub: 81,5 x 62 mm

bei der nummer zwei....
ich kenne nur eine person die das mal gemacht hat *fred anstups*

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Fr Jun 18, 2010 9:48 am

moin wolf,
okay das mit dem motor wusste ich nicht.. Embarassed
würde demnach keinen sinn machen irgendwelche maße der sv zu übernehmen..
wobei ich die im vergleich zu unseren "kleinen" leerlaufdüsen nicht verstehe...


Kann man das ohne Ritzel ohne bedenken kaufen?
(15 Zähne, Teilung 525, Innendurchmesser 21.6/25)

http://cgi.ebay.de/Hyosung-GT-650-Ritzel-15Z-Teilung-525-JT-04-10-/250648988101?cmd=ViewItem&pt=Motorrad_Kraftradteile&hash=item3a5bd809c5

Ist der Umbau Ritzel umfangreich.. Zeitangabe ?
ps:fahre 2004e COMET
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Fr Jun 18, 2010 5:09 pm

das mit den ritzel.
mit montageständer und passenden werkzeug schätze ich mal auf 45min

Aufbocken ->abdeckung vom ritzel runter (drei oder vier schrauben die orginalschrauben entsorgen und später neue verbauen) ->
sicherungsblech "entsicher"-> gangrein und hinterrad blockieren-> mutterlösen -> hinterrad lösen, kann eingebaut bleiben du must nur die kette entspannen -> kette von ritzel bobeln und neues ritzel aufstecken ->
usw....

kaufen kannst du es sicher ohne probleme, aber die meisten verbauen ein 14er ritzel da sie daraufhin mehr anzug hat und die gesamt übersetzung harmonischer wird.
das 15er ist ja original drauf. warum willst du das erneuern? schon fertig oder beim kettenkit keins dabei gewesen?

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Fr Jun 18, 2010 5:21 pm

Zu 2. ????????????????????????????????????????????

Ach du heiliges Kanonenrohr, Marcel JA ich hab das damals bei meiner gemacht. ABER hab mir das nicht aufgeschrieben. Ich hatte die Nadeln aus´m halben SV Kit was ich in der Bucht geschossen hatte verbaut. Hab die gekürzt, aber frag jetzt nicht wieviel.Theoretisch könnten die Nadeln aber noch in meinem org Gasern drin sein, ich weiß ja nicht wer die jetzt fährt. Wenn sie bei Dir rumoxydieren sollten dann reiß sie doch maö auseinander und sieh nach.
Nach oben Nach unten
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Fr Jun 18, 2010 5:34 pm

Wie gut das wir noch mal gesprochen haben...
wollte mutig wie ich bin schon heute morgen den Sofortkaufbutton drücken..
nein nein Kettenkit sieht noch voll okay aus.. hattest recht ging um das 14er

Preis/Leistung ist astrein !

ABer was ist mit dem Mythos der Vergaserschieberfeder.. die soll ja original sehr weich sein...

mich kotzt das einfach an das mein baby so rumruckelt im niedrigen Drehzahlbereich..
dieses Zwangsentkuppeln ist mehr als nervig... Mad
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   So Jun 20, 2010 3:25 am

@benno: ...definiere niedriger Drehzahlbereich...

Sven
Nach oben Nach unten
redflash



Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 57
Ort : Papenburg
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   So Jun 20, 2010 5:35 pm

@ Benno,

Zitat :
würde demnach keinen sinn machen irgendwelche maße der sv zu übernehmen..
wobei ich die im vergleich zu unseren "kleinen" leerlaufdüsen nicht verstehe...

Wenn man sich Gedanken über irgendwelche Einflüsse bezüglich Benzin/Luft-Gemisch macht muß man beim Luftfilter anfangen, sämtliche Vergaserbohrungen und Düsen, auch die Luftdüsen, berücksichtigen, Steuerzeiten, dazu der gesamte Ansaugtrakt und Abgastrakt insbesondere den Schalldämpfer selbst.

Und wenn dein Möpp zu nervös und ruppig läuft dann hilft meist ein Überfetten, das zügelt das Temperament. Die brutalste Methode wäre im Schalldämpfer für mehr Staudruck sorgen, aber das nimmt dem Möpp viel Leistung im oberen Drehzahlbereich.


Olli
Nach oben Nach unten
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   So Jun 20, 2010 5:57 pm

falsch ausgedrückt...
ich rede eigentlich von dem ruckeln wenn man im gang bleibt und den gashahn langsam zudreht..
es ist nicht möglich im zweiten ooder dritten gang niedrigere drehzahlen zu fahren ab einem gewissen punkt fängts an zu ruckeln wie beim pkw wenn die antriebswelle im argen ist.. sodas ein entkuppeln unabdingbar ist.
meine hat aber erst 10tkm weg

hi redflash.. hab da keinen spürbaren unterschied zum originalen dämpfer nach ixil shorty bemerkt..
das ruckeln war das erste was mir an der hysi aufgefallen ist als ich sie das erste mal fuhr..
viell eine kranktheit..
hab aber zu zeit keine andersgemarkte maschine um vergleiche anzustellen..
Nach oben Nach unten
redflash



Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 57
Ort : Papenburg
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   So Jun 20, 2010 8:14 pm

Zitat :
es ist nicht möglich im zweiten ooder dritten gang niedrigere drehzahlen zu fahren ab einem gewissen punkt fängts an zu ruckeln wie beim pkw wenn die antriebswelle im argen ist..
Ich verstehe was Du meinst, und da würde ich empfehlen das Gemisch leicht anzufetten. Und da es im unteren Bereich des Drehzahlbandes ist würde ich das über eine Nummer Größer bei der Leerlauf-Düse versuchen.
Erstens hast Du ein stabileres Standgas, sogar das anfahren/anrollen mit Standgas und ganz viel Gefühl an der Kupplung funzt dann. Das Möpp kann dann auch mit Leerlaufdrehzahl im Ersten Gang mit Schrittgeschwindigkeit ohne ruckeln rollen.
Eventuell geht das auch darüber das die Düdennadel um eine Kerbe höher gesetzt wird, aber das beeinflußt auch schon ziemlich stark den mittleren Drehzahlbereich,
da ist ausprobieren angesagt, was von beiden Möglichkeiten am Besten zutrifft.

Zitat :
hab da keinen spürbaren unterschied zum originalen dämpfer nach ixil shorty bemerkt..
Sollte aber, der Originale hat nen ungeregelten Kat, der Ixil nicht. Außerdem muß der Ixil offener gebaut sein da er um einiges Lauter als der Originale ist. Somit wird er auch weniger Rückstau haben, das Möpp läuft bei gleicher Lufi/Vergaser Einstellung etwas magerer, was auch das ruckeln grade im unteren Drehzahlbereich begünstigt.

Aber wie schon gesagt, das muß als komplette Einheit gesehen werden, Lufi-Gaser-ESD, einfach auf Verdacht irgendwas ändern bringt meist nichts. Am Aussagekräftigsten ist immer noch ein "Ritt auf der Rolle", der Rollenprüfstand. Ersatzweise eben eine bekannte nicht zu kurze Strecke mit veränderter Einstellung fahren, dann merkt man Vieles, aber die letzte Gewissheit ist es nicht, nur der Beste Notbehelf.
Mangels Möglichkeit auf Rolle, wegen der relativ weiten Anreise zur nächsten Rolle (50Km) , und der nicht unerheblichen Finanzen, zieh ich den Notbehelf vor.
Den allerletzten PS brauch ich nicht finden, das Möpp muß vor allem sehr Gut fahrbar sein,

Olli
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Di Jun 22, 2010 12:23 am

Hallo Benno,

ich habe nicht von ungefähr gefragt, "definiere niedrige Drehzahl". Denn du wirst niemals mit unserem V2 Ergebnisse wie mit einem 4-Zylinder erreichen. Ich meine die bei unserem Motor technisch bedingte "Masseunwucht" durch den konstruktiven Zylinderversatz.
Das Fahrgefühl wie bei einem 4-Zylinder, aus fast Standgas den Motor ohne ruckeln rauszufahren, schaffst Du mit keiner noch so guten Abstimmungsarbeit am Vergaser bei unserer Hyo. Du wirst aber gegenüber der Serieneinstellung Verbesserungen erreichen. Aber selbst das Feinwuchten des Kurbeltriebs macht das Möff in seinem Laufverhalten nicht zum 4-Zylinder.
Um nun mal mit Zahlen zu arbeiten: Im 2. und 3. Gang geht nichts unter 2000 U/min, eher 2500 U/min. Und da schüttelt sich das Triebwerk schon ganz ordentlich. In noch größeren Gängen ab Besten nicht unter 3000 U/min fahren. Das ist konstruktiv normal und kein Grund zur Beunruhigung.
Und noch was, auch die Kettenspannung hat einen erheblichen Einfluss auf die Laufruhe des Pferdchens, Eine zu lockere Kette fördert das von dir beschriebene Verhalten.
Nach oben Nach unten
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   So Jun 27, 2010 11:48 pm

danke olli.. danke sven
okay. mit den düsen in richtung anfetten des gemisches werde ich mal ausgiebig um laufe der zeit testen.
das die ganze sache v2 bedingt ist, ist klar jedoch wars besonders vorm wechsel des ritzels echt,.. find keinen kotzenden smiley....
A. wie ist das mit der standgaseinstellung.. in der manual seite 13 steht was von einer schraube (T)
diese bezieht sich auf beide gaser ??

B. noch ne frage zum ritzel..
die japanesen ritzel haben keine gummiauflagefläche wie die originale..
auf was wirkt sich das aus ?



C.sagt mal wie ist das mit den markierungen an der schwinge zum einstellen der kettenspannung, vertraue nicht auf die genauigkeit.. wie haltet ihrs mit der einstellung.. tips anregungen ?

edit: D. was genau ist die schieberbohrung gelesen in diesem thread: http://hyosung-gt-gv-650.forumieren.com/verbrennung-getriebe-und-vergaser-f4/konnt-ihr-mir-den-zweck-verraten-t61.htm


Nach oben Nach unten
redflash



Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 57
Ort : Papenburg
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Mo Jun 28, 2010 8:06 am

zu A: Ja

zu B: Laufgeräusch Kette/Ketterritzel wird gedämpft

zu C: Wirklich genau sind die nicht. Es gibt Kettenflucht-Geräte auf Laser-Basis, die sind etwas genauer, aber auch nicht perfekt. Am genauesten geht es immer noch wenn man von Mittelpunkt Schwingenachse zu Mittelpunkt Radachse mißt, aber wer hat schon so einen großen Meßschieber.
Ich stell nach der vorhandenen Markierung ein, bei mir passt das inetwa.

zuD: Diese Bohrung sorgt dafür das wenn unser Baby athmet sich der Schieber beim Öffnen der Drosselklappe durch Unterdruck anhebt und das Motörchen beschleunigen kann. Je nach größe dieser Bohrung kann das flotter oder gemächlicher geschehen.
Ich halte eher weniger davon diese bohrung zu bearbeiten, dazu gibt es keine Erfahrunen bzw zu wenig. Und zurückrüsten kann man das nicht, dann müßen neue Schieber her und die sind nicht billig.

Olli
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Mo Jun 28, 2010 7:04 pm

zu a und b: siehe Antwort Olli,

zu c: Die Markierungen stimmen bei meinem Moped überhaupt nicht. Ich nehme immer einen Zollstock und messe den von der äußersten Reifenflanke zur Schwinge. Ist Gott sei Dank so, dass die Felge von der Konstruktion her nicht außermittig steht.
Geht auch, das Moped auf Heber hinstellen und einfach mal von einiger Entfernung einen Blick auf die Spur werfen.
Ansonsten kannst du auch eine lange Latte Richtung Vorderrad anlegen und Pi mal Daumen die Spur prüfen.
Geht im Übrigen auch gut wenn Du die Möglichkeit hast, Deinem Moped mal hinterher zu fahren (macht dann immer mein Großer)

zu d: Das ist die sogenannte "Slide Hole Bohrung". Sie gehört zum Unterdrucksystem zum Öffnen der Schieber. Größere Bohrung heisst Schieber schneller offen - natürlich in gewissen Grenzen. Diese Maßnahme macht Deinem Moped eine spontanere Gasannahme. Einher gehen sollte die Maßnahme mit einer leichten Verlängerung der Rückholfeder. Damit schließt das System wieder schneller - aber auch wieder nur in bestimmten Grenzen.
Bei unseren beiden Pferdchen hat die Maßnahme durchaus was gebracht. Die Gefahr dabei, da hat Olli eindeutig recht: Geht was schief, sind die Schieber hin.

Sven
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Mo Jun 28, 2010 7:35 pm

Ich messe mit den tiefenmaß vom messschieber (ja mit sss) den abstand vom schwingenende bis zur achse.

der rest wird per auge vorjustiert

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Mo Jun 28, 2010 10:26 pm

Vergiß die Markierungen für die Kette, totaler Schrott.

Wir gehen lieber in den Baumarkt und holen uns :

1x Gewindestange 10mm 1 m lang, 4x Mutter 10 mm+ U-Scheiben, 2x Mutter 12 mm

Ab nach Hause und ein Ketteneinstellmaß gebastelt.
Zunächst von der Gewindestange soviel absägen das sie noch ca. 5 cm länger ist als der Abstand von der Mitte Schwingenbolzen zur Mitte Steckachse Hinterrad, den Rest halbieren. Die beiden kleinen Stücken Gewindestange auf der einen Seite schön anspitzen und auf der anderen Seite je eine der beiden 12er Mutter stumpf draufschweißen. Anschließend auf die längere Stange eine 10er Mutter drauf schrauben, so ca. 2 cm. U-Scheibe hinterher und die 12er Mutter, mit dranhängender kurzer Stange hinterher. Dann wieder U-Scheibe und 10er Mutter. Das gnaze richtig schön fest verschrauben.
Ähnlich am anderen Ende der Stange verfahren, nur bleiben hier die 10er Muttern handfest.
Fertig ist die Einstellehre. Jetzt Kette pimaldaumen spannen.die Lehre mit dem festen Ende mittig auf den Schwingenbolzen setzen und mittels der Muttern das andere Ende so einstellen das es mittig Steckachse Hinterrad sitzt. Muutern handfest drehen, Lehre auf der anderen Seite vom Möf ansetzen und wissen ob Rad gerade oder nicht. Und wenn nicht gerade dann korrigieren und nochmal messen. Solange bis paßt.
Die Methode den Abstand vom Schwingenbolzen zur Steckachse zu vergleichen ist für die Flucht des Hinterrades immer noch die genaueste. Hierbei ist es aber völlig unerheblich wie groß dieser Abstand ist, er muß nur auf beiden Seiten gleich sein. Will sagen es ist wurscht ob es nun z.B. 53,5 cm oder 51,8 cm sind, es müssen nur auf beiden Seiten 53,5 bzw. 51,8 sein.

Zur Sache mit der Ausgleichbohrung im Gaserschieber:
Soweit ich die Erfahrung gemacht hab ist alles unter 1 mm relativ ungefährlich. Org. sind´s glaub ich 0,54 mm. Den Unterschied zwischen 0,54 und z.B. 0,75 dürfte Ottonormalfahrer nicht wirklich merken. Zumal die Maßhaltigkeit im Plastikschieber eh nicht die genaueste sein dürfte. Ich binn mit 0,85 mm gefahren und empfand das Ansprechverhalten eigentlich sehr gut. Zumal in Kombination mit den Federn aus´m geschlachteten Restdynokit von ´ner SV. Mehr würde ich persönlich nicht machen, weil´s ganz schnell Leistung kosten kann. Nicht umsonst heißen die Dinger Gleichdruckvergaser.
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Mo Jun 28, 2010 10:38 pm

ich bin jedes mal wieder über dein erfindungsreichtum erstaunt cyclops cyclops cyclops

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT   Heute um 6:58 am

Nach oben Nach unten
 
Ruhigeres Laufverhalten.. Abstimmung der GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Laptop & Steurgerät verbinden
» Optimale Abstimmung des originalen BMW-Fahrwerks
» EDS oder Vmax???
» Zu mager ohne Kat?
» Tips zur Vergaser Abstimmung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Verbrennung, Getriebe und Vergaser-
Gehe zu: