Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Mo Jun 28, 2010 7:12 pm

Hallo Männers,

bei mir ist nach 3 Jahren erneut die kpl. Ladeelektronik hinüber und ich bin wieder am abkot..., da der Schaltplan die Funktion des Impulsgebers und dessen Verschaltung nicht darstellt.

Da ich nicht unbedingt erneut Lust habe, den gleichen Mist nochmal zu kaufen, suche ich Alternativen.
Hab zwar schon eine Idee, aber vielleicht hat von Euch schon jemand eine Lösung gefunden. Man muss ja das Fahrrad nicht zwei mal erfinden.
Eine kleine schnelle Nachricht wegen des Mopedwetters, von mir aus als PN, würde mich freuen.

Grüße Sven

Tante Edit: Habe mal den Titel geändert, da ich eine Lösung gefunden habe, die vielleicht den Einen oder Anderen in der Zukunft interessiert. Ich denke, damit lässt sich der Beitrag besser wiederfinden.


Zuletzt von Sven am Sa Jul 24, 2010 8:47 am bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Mo Jun 28, 2010 9:57 pm

Moin Sven,

ich würde das machen was ich im Fall der Fälle im Kopf hatte aber aus bekannten Gründen dann nicht mehr machen brauchte.

Raus den ganzen Mist,stinknormalen Regler von irgendeinem Mopped was halbwegs gleiche Limaleistung hat (die dürften sich alle nicht viel nehmen) in der Bucht schießen und auf althergebrachte Dauerladung umstöpseln. Frag mich sowieso was der Mist mit diesem Impulsgeber soll. Die Batterien leben dadurch auch nicht länger, jedenfalls die Koreadinger nicht und sooviel Leistung geht dem Motor dadurch auch nicht flöten.
Also sprich Regler rein, von der 15 her mit + versorgen, gut auf Masse legen und den Ladeanschluß direkt auf die Batterie ziehen. die drei Limaphasen drantüteln und gut isses. Wäre mein schneller Vorschlag, Garantie hast doch sowieso keine mehr.
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Mo Jun 28, 2010 11:12 pm

...genau Fred, und dazu ist ja ein Moped gerade zu prädestiniert. Wollte nur mal hören, ob einer aus dem Forum noch eine andere Lösung hatte.

Aber im Prinzip ist die Hyotechnik gar nicht mal so schlecht. Nur einfach nicht haltbar genug und damit in der Unterhaltung viel zu teuer.

Danke und Grüße
Sven
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Sa Jul 10, 2010 11:39 pm

... hab eine Lösung.
War gerade in meiner Werkstatt und habe an der Elektrik den Einbau eines Ersatzreglers vorbereiten wollen. Bin dabei über meine Sicherungen gestolpert, beide habe Wärmeschäden. Die 15 A Sicherung war nicht durchgebrannt, bildet aber mit dem Sockel einen Klumpen und der Stecker ist angebräunt. Bei der 30 A Sicherung ist der Sockel "weich" geworden. Beide Teile müssen also ausgetauscht werden. Soviel mal dazu.

Weiß zwar nun, warum die Regler den Abflug machen, aber dass die Bordelektrik so dünn gebaut ist, hatte ich nicht erwartet. Das wird wohl ein tieferer chirurgischer Eingriff werden No

Wenn jetzt noch jemand einen Schaltplan mit der Impulssteuereinheit hat, brauchte ich nicht den Kabelbaum aufzuschneiden, um die Verschaltung rauszubekommen.
Im Prinzip weiss ich schon, wie der Mist verschaltet sein sollte, nur findet sich mein inneres Prinzip nicht in der Wirklichkeit.

schweißtreibende Grüße Sven

P.S.: ich vertrage ja viel Wärme, aber das geht mir nun doch langsam auf den Docht. Heute hat mein Autothermometer 38,5 °C angezeigt, soviel hatte ich noch nicht mal in Slowenien auf dem Quecksilber, ähm der Elektronik.
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Mo Jul 19, 2010 12:30 am

...so, geschafft.

Mein Moped hat nun einen Regler einer SV 650 K3 drin. Der hat den Vorteil, er ist auf eine elektrische Leistung von 300 Watt ausgelegt und hat mithin genügend Reserven. Macht sich u. a. dadurch bemerkbar, dass die Kühlrippen des Reglers nahezu nicht mehr warm werden. Gelöst hat das Suzi zusätzlich noch, dass 4 geregelte Leitungen rausgeführt werden, 2 mal plus, 2 mal minus.

Ach so, die Impulssteuereinheit hat überhaut nix mit der Ladeanlage zu tun (bei der R gibts dieses Bauteil im Übrigen gar nicht). Sie hat die Aufgabe, die Zündimpulse auszuwerten und daraus ein Signal für den Drehzahlmesser zu machen. Und zweitens steuert die Einheit das Lichtrelais an, wenn ausreichend Drehzahl und mithin Spannung von der LM erzeugt wird gibt eine Strippe das Signal zum "anziehen" an das Lichtrelais weiter.

Grüße Sven

http://img827.imageshack.us/img827/2141/bild0061.jpg

http://img838.imageshack.us/img838/1029/bild0065.jpg

http://img843.imageshack.us/img843/4002/bild0077.jpg


P.S.: Schaut sich doch mal einer den Regler der Hyo und der SV 650 bis K2 an. Ist bis auf die Stecker kpl. gleich, sogar die Kabelfarben. Eigentwicklung - kopfkratz?? -
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Sa Jul 24, 2010 8:33 am

Hi,

auch wenn ich hier beinahe einen Monolog führe, eine abschließende Information. Es ist geschaftt, ich habe gestern auch unsere 2. GT, die rote "R", umgebaut und erneut liegt die Ladespannung innerhalb des im Werkstattmanual angegebenen Bereichs, aktuell bei 14,2 bis 14,5 Volt.
Die Regler der Suzuki SV 650 oder 1000 ab Bj. 2003 (mit 7 Kabeln) funktionieren absolut super und sind erheblich billiger als Gebrauchtteil zu bekommen. Mit ein wenig Glück ist man mit 40 Öre plus Versand dabei.
Um den Regler einzubauen, bedarf es eines zusätzlichen Befestigungsblechs (z.b. 3 mm Alu) des Umbaus des Steckers zur Lima und des Umbaus der Verdrahtung der Ladeanschlüsse. Alles kein großer Akt. Umbauzeit mit Blech bauen ca. 2 Stunden mit ein wenig handwerklichem Geschick.

Ach so, der Regler der SV bis K 2 ist kühlkörpermaßig und in der Anzahl der Anschlussdrähte völlig identisch mit dem GT-Regler. Es stimmen nur nicht die Stecker. Dieser Regler, sofern er ein gebrauchtes Originalteil ist, würde ich nicht empfehlen. Die sind aufgrund entsprechender Mitteilungen im SV-Forum offenbar genau so schnell gestorben wie die von der Hyo (würde mich nicht wundern, wenn die vom gleichen Band kommen). Daher würde ich dieses Teil, auch wenn es sicherlich noch einfacher umzubauen ist nur dann empfehlen, wenn es sich um ein qualitativ gutes Nachbaumodell eines Drittanbieters handelt (ja, auch die gibt es).

Im Übrigen passen noch viele andere Regler, nur der Anpassungsaufwand ist mal mehr und mal weniger. Einfach vorher mal die elektrische Leistung der Lichtmaschine anschauen, wenn die genau so groß oder größer ist wie die der Hyo, dann ist das "Wunschteil" immer nutzbar.

Wer Fragen hat, kann sich gerne melden.

Ach ja, mir fällt gerade noch was ein. Bei wem die Batterie so aller 2 Jahre stirbt, so wie bei uns bisher geschehen, ich denke, das könnte u. a. an der dauerhaft unzureichenden Ladung bei defektem Regler liegen. Ich hatte früher immer geschrieben, dass unsere beiden Bikes Ladespannungen um die 12,5 Volt haben. Hierin dürfte eine erhebliche Ursache für das Sterben zu finden sein. Also einfach mal die Messe rangehalten...

Sven
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Sa Jul 24, 2010 12:12 pm

hallo Sven,

die idee ist gut und ich bin mal so frei und mach ein sticki

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Sa Jul 24, 2010 2:03 pm

Grüße Markus,

wenn ich Zeit habe, schreibe ich in den nächsten Tagen mal eine Art Kurzanleitung dazu. Fotos sind ein paar gemacht. Schicke Dir dann den Kram zum reinstellen, natürlich nur wennste willst.

Sven
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Sa Jul 24, 2010 6:48 pm

fast
marcel wars Very Happy

jo das währe richtig gut

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Mi Aug 04, 2010 8:25 am

Hallo Marcel,

hast Post, schau mal bei GMX rein.

mfg
Sven
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden   Heute um 4:50 am

Nach oben Nach unten
 
Regler zum 2. mal hinüber - Lösung gefunden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Offene Luftfilter verbauen -> Bedüsung
» LIMA und REGLER? Umbau auf "NEC" Lima auch anderer Regler??
» CX500 B 1981 Lima, Regler tauschen, LifePo4 Batterie und evtl. Ignitech
» Sarah Wiener - Vegan ist die Lösung ;)
» Schmerz in der Schulter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Licht, Schalter und Batterie-
Gehe zu: