Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Maßgenauigkeit der Hyo Teile

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Roxin09



Anzahl der Beiträge : 21
Ort : Kerpen
Anmeldedatum : 17.07.09

BeitragThema: Maßgenauigkeit der Hyo Teile   Mi Jul 14, 2010 10:47 pm

Hallo,

nachdem ich jetzt ein paar Probleme mit meiner GT 650 hatte, habe ich mal genauer nachgeschaut.

Also folgende Probleme hatte ich:

-Laderegler durchgebrannt (kann schon mal passieren)

-Kupplungszug gerissen nach 13000 Km ( Kupplungshebel ist ungau gearbeitet, der Nippel des Bowdenzug knickt bei jedem ziehen etwas -> wird bald wieder brechen)

-Loch im Endtopf (hat an der Schwinge und am Bremssattel gescheuert)

-Klopfen von der Kupplung (Kupplungskorb hat zuviel Spiel)

Der Motor läuft zwar Top, aber die Probleme sind für meinen Geschmack etwas zuviel. Hätte Hyosung genauer gefertigt würde es die Probleme nicht geben.

Alle Motorräder, die ich bisher hatte waren dagegen super verarbeitet. Habe auch mal MSA angeschrieben, ob sie mir etwas Kulanz bei den Teilen geben können, aber es gab nur eine kurze Anwort: "...da außerhalb der Garantie tut es uns Leid..."
Obwohl die Probleme ja eigentlich Materialfehler / Konstruktionsfehler sind.

Nochmal würde ich mir keine Hyo mehr kaufen, sorry. Wer weiß was sonst noch alles kommt?
Ich erwarte von einem 3 Jahre alten Motorrad mehr als eine "Klapperkiste", dafür war sie zu teuer und hat zuwenig KM.

Bin etwas entäuscht.

Gruß
Roxin
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Maßgenauigkeit der Hyo Teile   Mi Jul 14, 2010 11:41 pm

Hallo Roxin,

kann ich grundsätzlich alles nachvollziehen, Hyo übt noch keine 10 Jahre große Mopeds zu bauen, daher kommen aus mangelnder Erfahrung ärgerliche Fehler zu tage. Dennoch meine Kenntnisse zu den von Dir geschilderten Fehlern:

- Laderegler: bei mir schon 2 Stück abgeraucht, das Teil ist im Ausgang elektrisch zu schwach auf der Brust ausgelegt. Irgend glaube ich mal gelesen zu haben, dass die LM so 180 W (?) bringt. Die Reglerausgänge haben höchstens einen Drahtquerschnitt von 1 mm². Da ist nix mit 15 A Maximalbelastung. Kannst ja mal nach Regler oder Ladeanlage im SV-Forum suchen. Da kommt durchaus erstaunliches zu dem Thema raus.

- Kupplungszug: Der ist ohnehin nach dieser Zeit in der inneren Teflonbeschichtung hinüber und geht dadurch schwergängig. Hätte also ohnehin gewechselt werden müssen.

- Loch im Auspuff: Altes Problem. Liegt am Dealer, das hätte er eigentlich schon beider Übergabe, spätestens jedoch im Rahmen einer Wartung feststellen müssen. Auch der Treiber des Pferdchens hätte es im Rahmen des regelmäßigen Putzens erkennen können.

- Klappern der Kupplung: Mir bis dato unbekannt. Und ich habe mittlerweile schon 3 Motoren kpl. zerlegt und gerichtet. Bekannt ist nur das Kupplungkreischen, aber das macht Nachbars Z 750 genau so. Ich denke, hier ist die Materialauswahl und Konstruktion nicht optimal.

Aber Dein Resüme, keine Hyo mehr zu kaufen, kann ich nachvollziehen. Aber wenns tröstet, andere hier aus dem Forum sind noch mehr gebäutelt.

Lass den Kopf nicht hängen, alles wird gut.

Grüße Sven

Nach oben Nach unten
 
Maßgenauigkeit der Hyo Teile
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Steinmetz Teile :D
» gfk-teile selber bauen
» Tuning Teile?
» Zafira A OPC Teile
» [X16XE] Brauche Hilfe für Zahnriemenwechsel, Werkzeug, Teile, ....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: News, Infos und andere Kleinigkeiten :: Rund um's Möpp --
Gehe zu: