Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kette wechseln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Flash Mac



Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 28
Ort : Bad Oeynhausen
Anmeldedatum : 24.05.10

BeitragThema: Kette wechseln   Mi Aug 25, 2010 1:44 pm

Hi,

ich hab mir einen Kettensatz von Tsubaki bestellt. Der ist angekommen und ich sehe: "offene" Endloskette ^^, muss also vernietet werden. Kann man das irgendwie anders machen oder komme ich jetzt nicht um anständiges Nietwerkzeug herum?
Nach oben Nach unten
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mi Aug 25, 2010 3:38 pm

geh in ne Werkstatt..
Drück da nen 5er in die Kaffeekasse und lass die das vernieten.
Es gibt unterschiedliche Niete, bei welchen auch unterschiedliche Dorne verwendet werden müssen...
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
Flash Mac



Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 28
Ort : Bad Oeynhausen
Anmeldedatum : 24.05.10

BeitragThema: jaha,...   Mi Aug 25, 2010 5:34 pm

aber wie soll ich mit meinem Moped zur Werkstatt kommen? Wenn ich da nur mit Kette hin gehe kann ich hinter her die ganze Schwinge ausbauen. Son scheiß, ich probiers ma, vielleicht leihen die mir das Nietwerkzeug wenn ich Pfand da lasse.
Nach oben Nach unten
Flash Mac



Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 28
Ort : Bad Oeynhausen
Anmeldedatum : 24.05.10

BeitragThema: echt   Mi Aug 25, 2010 5:35 pm

ich dachte das wird schön easy mit der Kette, aber nööö ^^
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mi Aug 25, 2010 9:59 pm

der poloshop bei uns vermietet ein kettennietwerkzeug...

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Devil_666



Anzahl der Beiträge : 77
Alter : 26
Ort : Sandersdorf
Anmeldedatum : 20.02.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mi Aug 25, 2010 10:11 pm

bei uns auch louis macht es auch und wenn du in der nähe eine gute werke hast machen die das meist auch!

musst nur schaun was du für ein schloss hast, gibt 2 stück vollnieten schlösser die sind ehr doof die müssen breitgekloppt werden ( mit dem entsprechenden werkzeug) oder holnietschlösser die sind besser da musst nur ansetzten und verpressen fertig!

wenn du ein vollnietschloss hast dann schau das du ein holnietschloss bekommst und dier dafür das richtige werkzeug besorgst und gut holniet mach sich besser!

oder in der werke bringen ich habs machen lassen und habe knapp 40 euro bezahlt find das okay!
Nach oben Nach unten
http://www.GETZ-IG.de
Flash Mac



Anzahl der Beiträge : 44
Alter : 28
Ort : Bad Oeynhausen
Anmeldedatum : 24.05.10

BeitragThema: yo   Do Aug 26, 2010 9:44 am

danke, ich werds versuchen. eilt ja nicht, bei dem Bombensommerwetter Sad
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Do Aug 26, 2010 10:53 am

Je nach dem wie weit´s bis zur nächsten Werkstatt ist kannst Du´s auch so machen :

Kette draufziehen und mit ´nem stinknormalen Clipschloß schließen, dann sehr vorsichtig zur Werke und dort vernieten lassen. Wenn Du nicht grad den Hahn schlagartig voll aufreißt passiert da garnix, die Clipschlösser halten mehr aus als mancher denkt. So ca 10 km bis zur Werke bei moderater Fahrweise sind da mehr als drin.
Nach oben Nach unten
muscleralle



Anzahl der Beiträge : 11
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   So Sep 19, 2010 10:14 pm

Kurze Frage zum Ketten wechseln bzw, danach:)

Muss die Kette wenn sie neu ist mehr durchhängen damit die Ritzel nicht beschädigt werden oder ist das schwachsinn?

Laut Bedienungsanleitung soll es ja zwischen 20-30mm betragen!

Danke für eure antworten
Nach oben Nach unten
redflash



Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 57
Ort : Papenburg
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mo Sep 20, 2010 12:35 am

Egal ob Niegelnagelneue Kette oder schon mit ein paar Tausend Kilometern drauf,
die Kette soll immer nen kleinen Durchhang haben.
Im Falle der Hyosung sind 20-30mm OK, und das sollte eher als Minimum angesehen werden.
Falls das Möpp mal auf schlechter Fahrbahn durchfedert, bei ner Bodenwelle oder so,
dann verändert sich die Fahrzeuggeometrie dahingehend das die Kette "relativ" kürzer wird. Also kann ein klein wenig mehr an Durchhang nicht schädlich sein, aber keinesfalls darf die Kette so locker sitzen das sie anfängt zu peitschen. Das würde die Kette dann wiederum schneller Altern lassen, dann treten durch das Peitschen immense Kräfte auf für die die Kette nicht gebaut ist.
Ich halte den Durchhang immer dicht bei 30mm. So etwa alle 2Wochen schau ich mal danach, im Rahmen der Schmierarbeiten. Die letzte Kette hat trotz Regen und Salzfahrten 15000Km hinter sich gebracht, und wurde nur gewechselt weil ich grad Urlaub hatte und einige Tages-Touren geplant/in Aussicht waren. Sie war lediglich 16mm länger als die Neue, aber hatte schon leichtes seitliches Spiel. Auch die kleinen Röllchen hatten schon leicht Spiel, und bevor ich mich im Urlaub darüber Ärger das ne Fahrt verschoben werden Muß wegen Kettenwechsel mach ich das lieber solange ich Zeit hab,

Olli
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mo Sep 20, 2010 9:23 am

Auch 40 mm Durchhang dürften noch kein großes Problem darstellen. Im Zweifel lieber zu viel als zu wenig. Ein sog. "Peitschen" der Kette ist das viel geringere Risiko. Weil es tritt auch bei zu loser Kette nur bei extremen Lastwechseln auf und schadet (wenn überhaupt) max. NUR der Kette.
Ist diese dagegen zu straff besteht extremstes Risiko für die Lager von Ritzel und Kettenblatt. Ein defektes Getriebeausgangslager aber bedeutet zerlegen des Motors.
Nach oben Nach unten
muscleralle



Anzahl der Beiträge : 11
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mo Sep 20, 2010 4:19 pm

Gut also vielen dank! Und messt ihr die 30mm im belastetem oder unbelastedem zustand? ALso sitzt ihr drauf oder nciht?
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mo Sep 20, 2010 4:35 pm

Wird immer im "Fahrzustand" gemessen, also belastet.
Nach oben Nach unten
muscleralle



Anzahl der Beiträge : 11
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mo Sep 20, 2010 6:33 pm

Gut weil in der Bedienungsanleitung steht nichts darüber:)
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mo Sep 20, 2010 8:42 pm

muscleralle schrieb:
in der Bedienungsanleitung steht nichts darüber:)

In Bedienungsanleitungen steht im Allgemeinen so manches nicht was doch irgendwie von Bedeutung sein könnte. Schließlich und endlich wollen ja Werkstätten usw. auch was verdienen und am meißten verdienen sie mit der Verdummung der Leute. Also lieber mal nix genaues in der Bedienungsanleitung schreiben, umso mehr geht daneben und die Werkstatt kann helfend eingreifen. Dazu kommt ein nicht unwesentlicher Anteil von einfach nur besch.... Übersetzungen.
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mo Sep 20, 2010 9:02 pm

be getriebeausgangslagerschäden kann es auch sein das du dein öl mal fix vors hinterrad wirfst Wink

zur bedienungsanleitung....
das wichtigste ist das checkheft, den rest holt man sich aus den manual

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Sa Jun 18, 2011 2:06 pm

Wenn man eine fertig vernietete Kette kauft..
wie baut man diese am besten ein

- eher Kette öffnen und wieder verschließen (ketten rivet.. heisst des so... ist vorhanden)
- oder Schwinge ausbauen.. geht des so einfach.. zeitlich lohnend...

persönlich würde ich eher der vernietung von werk aus trauen

gruß
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   So Jun 19, 2011 12:31 am

bei endlosketten würde ich immer die Schwinge ausbauen.
geht eigendlich recht gut, kommt nur uaf das passende werkzeug an.

das A und O ist der Schwingenbolzen der rest ist harmlos

wenn du die schwinge ausbaust achte darauf das ALLES wieder da ist wo es hin gehört.
sonst knickt sie dir in der kurve gnadenlos weck.

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Kette wechseln   So Jun 19, 2011 1:34 pm

na wird wohl hinhauen, die frage ist..

brauch ich spezielles werkzeug?

hab sie soweit ausseinander, ritzels getauscht, nur die kette hängt so vor sich hin..
hab mal auf die schwinge geschaut und dort ist eine inbus verscchreibung aber der kranz drum herum hat vertiefungen, sieht stark nach spezial werkzeug aus, kann man bestimmt auch per hammer/schrauberdreher-technik lösen.. frage nur obs nicht mit einem hausmittel/spezialauserfahrungsprechendentrick besser geht Smile
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   So Jun 19, 2011 9:22 pm

Spezialwerkzeug ist entweder gekauft und teuer oder selbstgebaut, es reicht ein variabler nasenschlüssel z.b. von der Flex
oder eine große nuss die mit der Flex angepasst wird Cool


_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Di Jun 21, 2011 1:51 pm

Selberbauen ist so eine Sache, müsste das im Keller oder der Garage flexen... zumal ich meine 32er Nuss nicht masakrieren will und ich dann eh ne neue brauch... hab ich dabb mal bei egay geschaut, da gibts direkt ne ganze Reihe Nutmutternschlüssel ->

http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=nutmutternschl%C3%BCssel&_sacat=0&_dmpt=Motorrad_Kraftradteile&_odkw=nutmutternschl%C3%BCssel&_osacat=0&_trksid=p3286.c0.m270.l1313

weisst du ob man davon irgendeinen für die gt gebrauchen kann?! wenn ichs schaff fahr ich heut noch mal zu Garage und nehm die genauen Maße
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Di Jun 21, 2011 7:56 pm

nein leider nicht ich habs halt selbst gebaut

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mi Jun 22, 2011 11:45 am

Nimm dir erst mal einfach einen Schlüssel von einer Flex und schau nach, ob der passt...
Du würdest dich wundern, wo man den alles gebrauchen kann - z.B. bei VW-zur Bremsenrückstellung der hinteren Bremssattel (von wegen Handbremsansteuerung)
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
benno



Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 29
Ort : Essen NRW
Anmeldedatum : 06.10.09

BeitragThema: Re: Kette wechseln   Mi Jun 29, 2011 2:04 pm

Sor... hab mir die 27er Nuss zurecht geflext... aber zum verrecken die Nutmutter nicht runter bekommen...

Ergo: Ab zu Tante Luise und fürn Fuffi Nietwerkzeug besorgt und Kette selbst genietet, ging relativ schnell und auch einfach, fast selbsterklärend das Gerät.

Nun machen wa mal Praxistest.. bin ja nicht der zurückhaltendste Fahrer, mal schaun ob mir das Ding irgendwann um die Ohren fliegt Very Happy

Gruß
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kette wechseln   Heute um 7:02 am

Nach oben Nach unten
 
Kette wechseln
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Da kannse ma anne Kette schmecken
» Zylinderkopfdichtung wechseln ohne Motorausbau
» 4.Gang sperren inkl.Kupplung wechseln
» Kette spannen- wo?
» Gaszüge wechseln

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Rahmen, Reifen und Fahrwerk-
Gehe zu: