Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Fehlerleuchte geht an und wieder aus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
DerBRM



Anzahl der Beiträge : 4
Ort : Wien
Anmeldedatum : 25.08.10

BeitragThema: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Mi Sep 01, 2010 2:26 pm

Hallo erst mal an alle!

Habe mir ende Mai dieses Jahres die Gv650 in rot gekauft und eigentlich ist das Ding genau das was ich wollte. Nur habe ich seit einer Woche das Problem, dass unvermutet die Fehlerkontrolleuchte angeht und dann wieder aus. Das ganze in unregelmässigen Abständen und ohne sonstigen Begleiterscheinungen. Meistens bei langsamen dahintuckern durch Ortschaften. In der Werkstatt finden sie nichts, es ist keine Fehlfunktion auslesbar.
Hat jemand einen Tipp?

Danke und Gruss aus Wien
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Mi Sep 01, 2010 7:39 pm

Öhm is das ´ne Einspritzer ???
Wenn ja dann evtl. mal nach dem Kabel zur Lambdasonde sehen. Hatte ich vor kurzem erst beim PKW. In unregelmäßigen Abständen kam die Motorkontrolleuchte. Da es ja alles mögliche sein kann bin ich mal zu unserm Dorfschmied. Der hat Fehlerspeicher ausgelesen und nix gefunden. Dann hab ich selber gesucht und BINGO. Der Kollege Marder hatte sich am Kabel zu schaffen gemacht, Folge war Wackelkontakt, d.h. mal war die Leuchte an und mal nicht wobei der Motor aber ohne Murren weiterlief.
Jetzt ist Stahlflex überm Kabel Twisted Evil

Nur mal so als Denkansatz gedacht.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Do Sep 02, 2010 8:09 am

Mal eine Frage in die Runde ,leuchtet die Fehlerlampe bei dir wenn du die Zündung anmachst? Bei mir nicht ,obwohl das ja normal wäre. In der Betriebsanleitung
steht dazu auch nichts.
Nach oben Nach unten
DerBRM



Anzahl der Beiträge : 4
Ort : Wien
Anmeldedatum : 25.08.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Do Sep 02, 2010 10:12 am

Beim Starten leuchtet sie nie auf.
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Do Sep 02, 2010 10:58 am

DerBRM schrieb:
Beim Starten leuchtet sie nie auf.

Is aber irgendwie komisch Question Weil ich kenn´s so das beim Einschalten der Zündung erstmal kurz alles angeht was irgendwie mit Warn- und/oder Hinweisleuchte zu tun hat um zu checken das die Leuchten auch funzen. Kann aber nun sein das es bei den Koreanern nicht so ist und die drauf vertrauen das ihrer Lämpchen ewig halten. Die haben ja nicht mal ´ne Öldruckkontrolle, jedenfalls hatte meine GT damals keine. Ergebnis waren dann auch zwei kaputte Nockenwellenlager.
Also bei mir im Truck ist´s so das hier erstmal alles schön rot/gelb und grün leuchtet und sämtliche nur erdenkliche Felder im Display angehen wenn ich die Zündung einschalte. Dann macht der Kollega BC seinen Selbstcheck (dauert so 2 Sekunden) und dann piept er kurz, gibt erst links dann rechts ´nen kurzen aber kräftigen Bass auf die Türlautsprecher (Check des Spurassis) , was auch nochmal so 1,5 Sekunden beansprucht uind erst dann gibt er mir die Startstellung im Zündschloß frei. Sollte er was "lebensbedrohliches" finden kann ich nicht starten. Sch...... Technik Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Do Sep 02, 2010 4:16 pm

Fred - es gibt Schraubendreher um solche Probleme zu lösen
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Do Sep 02, 2010 8:35 pm

Nö Du is nich Evil or Very Mad Kollega BC is da ziemlich zickig und geht sofort ins Notprogramm wenn ihm was nich paßt. D.h. dann nur noch ca. 380 PS und max 70 km/h. Hab mir letzhin den sog. "faule Leute Blinker" freigeschalten. Hab dabei aber vergessen auf Terminisierung zu klicken und das Proggi einfach so geschlossen. Endergebnis siehe oben. Selbstredend gingen dann auch so neckische Sachen wie Spurassi, Abstandsradar, Brakeassist und ecoroll nicht mehr. Schaltung ging auch nur noch im manuellen Modus. Also rauf auf den nächsten BAB-Parkplatz, Netbook raus und das Selbe nochmal, diesmal mit Terminisierung und siehe da alles wieder normal. Ich sach doch sch.... Technik.
Genauso zickig reagiert das Sch... ding wenn ich versuche den V max Begrenzer auch nur 1 km/h über 90 zu setzen und im Digitacho ist als Beginn oder Ende Land was anderes als GB oder IRL eingetragen, sag er sofort nö das darfst du nich.
Eigentlich hasse ich es ja wenn das Fahrzeug den Fahrer so derartig bevormundet, aber andererseits isses schon ´ne goile Kiste.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Fr Sep 03, 2010 8:02 am

aber lenken mußt du noch selber?????
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Fr Sep 03, 2010 9:11 am

2XAquila schrieb:
aber lenken mußt du noch selber?????

Jupp das nimmt er mir noch nicht ab Wink Schlußendlich brauch ich ja meine Daseinsberechtigung. Nich das mein Boss noch auf dumme Gedanken kommt zwecks Kohle und so Suspect
Is aber so ziemlich das einzige was du in dem Teil noch selber machen mußt.Der bremst sogar von selbst,wenn der Abstand zu klein wird nach vorn haut er alles rein Bremse heißt, schaltet automatisch den Warnblinker ein, das Radio aus und gibt so nervige Piepgeräusche von sich. Kann aber auch gefährlich sein wenn man sich da voll drauf verläßt. Ich hab nämlich aus 90 km/h mit 40 Tonnen Gesamtgewicht auf trockener Straße bei vom Fahrzeug eingeleiteter Vollbremsung einen um ca. 15 % kürzeren Bremsweg als die meißten handelsüblichen Mittelklasse PKW. Mercedes hat das mal getestet aus 90 mit 40 Tonnen 28 m bis zum Stillstand. Was das für den PKW Fahrer hinter mir heißt wenn er trieft................................................
Allein der Retarder hat schon manchen ins Schwitzen gebracht, der haut mir in der 5. Stufe knappe 500 BremsPS auf die Achse, ohne das die Bremsleuchten angehen Exclamation Da hab ich aber den Fuß noch nicht auf der Bremse.
Also Abstand halten ist die beste Lebensversicherung. Nix mehr mit "och wenn der bremst der brauch doch ´ne Weile bis der steht" das war vor 20 Jahren mal so.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Sa Sep 04, 2010 8:43 pm

Ich habe meine ersten Kilometer auf eine Krasz absolviert und nach der Wende zum Broterwerb einen
MB SK in Bayern gefahren, nun habe ich mir was Ruhigehres gesucht und fahre nur noch PKW ;war aber untern Strich auch keine schlechte Zeit.
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   So Sep 05, 2010 7:07 pm

Jo KRAZ war gut der 2-Takt Diesel Klang ist unerreicht. Mein erster "Truck" nannte sich H3A und war der Vorgänger vom S4000 welcher wiederum der Vorgänger vom W 50 war, alles klar ?
Von da ab alles was es in der DDR so gab gefahren incl. den legendären URAL, zivil dann W50, LIAZ, Jelsez, Roman. Nach der Wende dann SK (den hat wohl jeder gefahren) VOLVO, MAN, SCANIA, IVECO und nu eben wieder MB. Was soll´s muß ja sowieso jeder mit dem arbeiten was er hingestellt kriegt. Nur hab ich eben so den gaaannzzz kleinen Vorteil das ich ein klein wenig mit entscheiden kann was mir der Boss da hinstellt.
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Mo Sep 06, 2010 9:04 am

Bei mir wars schon der 4-Takter Krasz,aber S4000 kenn ich auch noch, eine zeitlang war ich noch mit dem ADK Panther bzw. ADK 125unterwegs, der war noch mit unsyncr. Getriebe da war Gefühl gefragt ansonsten war schalten kein Geheimnis
für die Umwelt aber wie gesagt jede Zeit hat seine Reize z.b. keine GPS-
Überwachung ,keine Fahrtenschreiber
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Mo Sep 06, 2010 5:05 pm

Oho täusche Dich mal nicht, Fahrtenschreiber hatten wir beim VEB Kraftverkehr auch schon. Nur wie´s eben so war.... die Fahrtenschreiber waren ab Werk eingebaut nur was es nicht gab waren die Scheiben dazu. Da mußten eine Scheibe schon mal 1 Monat halten Very Happy Wie die dann aussah dürfte klar sein, hatte eben nur Dummyfunktion um zu erhindern das die Schreibstifte über´s Metall vom Gehäuse schrammelten. ich bin aber auch später noch viel ohne Scheibe gefahren. Die ganzen "Neu Eu-Staaten" hatten ja bis zum Beitritt keine Vorschrift dafür bzw. wenn doch hat´s niemanden interessiert. Hab mal bei ´ner Omsk Tour ´ne Scheibe in Frankfurt an der Grenze reingepackt und in Frankfurt an der Grenze wieder raus genommen. Die war dann durchgeschrieben Very Happy
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Di Sep 07, 2010 8:18 am

Mein Panther Baujahr 1957 (den hatte mein alter Herr schon gefahren)
hatte so was nicht, und die erste Zeit nach der Wende hat da auch noch
keiner gefragt.Und zum Schluß ist das gute Stück (sogar mit TÜV) von
unserer Heeresleitung gegen ein Faß Bier getauscht worden.
Da war ich gerade im Urlaub, sonst hätte ich das Faß gegeben.
Der neue Eigentümer der von Kran fahren keine Ahnung hatte hat sich
beim arbeiten dann ein Bein gequetscht und fuhr dann Rollstuhl
statt Kran.
Eine Zeitlang nach der Wende war man ja der Meinung Zündschloß
zeigen und los gehts was dabei rauskommen kann siehe oben.
Aber mittlerweile hat man auch auf der breiten Seite von Deutschland
gemerkt das es so nicht geht und DENKT über eine Ausbildung
und Prüfung für ADK-Fahrer nach.Denn nach wie vor besteht
zwichen fahren und bewegen noch ein Unterschied aber das wirst du ja oft genug selber erleben.
Nach oben Nach unten
2face



Anzahl der Beiträge : 31
Ort : Auf der niederländischen Grenze
Anmeldedatum : 29.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Mi Sep 22, 2010 10:26 pm

Tach,
ich hatte auch über Monate immer wieder die FI-Leuchte an bei meiner GT650iSE (müsste ja der gleiche Motor sein). Die Diode war dann aber auch für einige Kilometer mal wieder aus, so dass ich sie einfach ignoriert habe...Möpp lief auch mit 3000km ohne Ärger.
Bei mir ists weg, seitdem der Luftmassenmesser getauscht wurde ( so gute 20 Euro, meine ich).
Ist aber nur ein Hinweis - die FI Leuchte scheint ja für alle möglichen Fehler herhalten zu müssen...
Gruß
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Do Sep 23, 2010 1:02 am

na, da bin ich ja mal heil froh, dass unsere beiden Mopeds sowas nicht haben und mit Gasern unterwegs sind - trotz aller angeblich interpretierten Nachteile.

Hoffe, der Fehler klärt sich noch.

Grüße Sven
Nach oben Nach unten
mako1



Anzahl der Beiträge : 2
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 14.10.10

BeitragThema: Bei mir auch...   Do Okt 14, 2010 12:34 am

Hallo Jungs! Ich bin seit einer Woche im Bestz einer 650er Aquila. Bj. 2009. Sie hat erst 500 km runter, aber das Problem mit der Fehlerleuchte hatte ich heute auch. Nach dem Einschalten der Zündung war die Meldung im Display u. die Kontrolleuchte an. Der Motor lies sich nicht starten, der Anlasser reagierte nicht, nur ein Summen war zu hören. Nach ein paar Versuchen klappte es dann aber doch u. sie lief ohne Probleme. Auch habe ich das in anderen Beiträgen beschriebene Problem mit der Uhr. Sobald ich die Zündung auch nur für einen kurzen Moment ausschalte ist zeigt sie wieder 12:00 Uhr an. Die von mir gespeicherte Displayhelligkeit ist dann auch wieder verstellt. Das nervt!
Aber ich glaube, eine Lösung hat dafür in diesem Forum leider noch keiner gefunden... Crying or Very sad Falls doch, laßt es mich bitte wissen!
Ansonsten werde ich wohl vorm Winter wohl doch nochmal zum Händler fahren müssen...
Noch ´ne andere Frage: Gibt´s denn ´ne Möglichkeit den Klang der Maschine auf legalem wege zu verbessern? Luftfilter, Auspuff o.ä. ...?

Grüße,
M.
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Do Okt 14, 2010 8:03 am

Ich kenn die GV nicht, erst recht nicht die neueren. Aber wenn ich mich recht erinnere war da mal die Rede davon das dort irgendwo in den Tiefen der Instrumente eine kleine Batterie stecken soll, die solche Einstellungen wie Uhrzeit, Displayhelligkeit etc. halten soll wenn die Moppedbatterie vom Netz ist, bzw. die Zündung aus.
Das Verhalten mit der Uhr auf 12:00 weist zumindest auf sowas hin. Ähnlich wie beim PC wenn die BIOS-Batterie hin ist, dann verliert er auch bei jedem Ausschalten alle Einstellungen.
Wie gesagt kann sein, muß nicht.
Nach oben Nach unten
mako1



Anzahl der Beiträge : 2
Ort : Leipzig
Anmeldedatum : 14.10.10

BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Mi Okt 20, 2010 12:30 pm

Hey, danke für den Tip. Aber ich habe die Maschine in die Werkstatt gebracht, dem Händler ist das Problem bekannt. Nun wird die ganze Tachosteuereinheit gewechselt und außerdem die Benzinpumpe, denn diese pfeift auch. Mal sehen.

Gruß,
M.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Fehlerleuchte geht an und wieder aus   Heute um 2:07 am

Nach oben Nach unten
 
Fehlerleuchte geht an und wieder aus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Vectra 2000 geht aus und nich wieder an...
» c20xe ruckelt und geht aus
» z22se motor läuft wieder, aber geht nicht mehr aus
» c20ne geht bei leichten gasstößen aus
» Astra F Radio

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Licht, Schalter und Batterie-
Gehe zu: