Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nippon



Anzahl der Beiträge : 5
Ort : Sächsische Schweiz
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Mo Mai 02, 2011 11:09 pm

Hallo Forengemeinde,
Ich suche für mich ein günstiges, alltagstaugliches Motorrad und bin so auf die GT 650 gekommen. Mein Budget ist äußerst knapp, 2000€ würde ich ausgeben können.
Die Suche ist allerdings schwer weil die Fahrzeuge auch nicht mehrere hundert Kilometer von meinem Wohnort entfernt stehen sollten.

Ein Motorrad habe ich gefunden, eine 2005er, 9000km, sieht gepflegt aus.
Aber: beide Reifen müssten neu, TÜV nur noch 3 Monate. Das bedeutet Investitionen von ca. 250€ in der nächsten Zeit.
Der Anbieter will 2000€ dafür, ich finde das etwas viel. Was meint Ihr?

Generell habe ich, da ich von Hyosung keine Ahnung habe, ein paar generelle Sorgen bei der Sache:
Die Motoren der ersten Baujahre sollen nicht sehr standfest sein und reihenweise eingegangen sein, ist das wirklich so?
Gibt es Besitzer von Maschinen mit hohen Laufleistungen, die keine Probleme haben?
Ist ein kauf eines Motorrades das über 15000km gelaufen ist, überhaupt noch zu empfehlen? Was darf sowas dann kosten, angenommen der Allgemeinzustand ist ok (BJ 04-05)?
Ist das Startverhalten der Vergasermaschinen problemlos?

Vielen Dank für Eure Antworten.
Nach oben Nach unten
Gabriel



Anzahl der Beiträge : 17
Ort : Wien
Anmeldedatum : 13.04.09

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Di Mai 03, 2011 3:39 pm

Hallo!
Der Kauf einer gebrauchten ist immer eine sache.... wurden bei der Hyo alle qualitätssicherungsmasnahmen durchgeführt?

Siehe link:

http://hyosung-gt-gv-650.forumieren.com/t140-sekundarluftsystem-sls-und-qualitatssicherungsmassnahme

Sonst gilt bei jeden gebraucht kauf: Begutachten und Probefahren. Vlt ein ankaufstest.

Da paar Tipps zum gebrauchtkauf
http://www.louis.de/_2051dbab55fcfd9130791b6c6e945bffb6/index.php?topic=tipps_gebrauchtkauf

Und da noch eine kleine checkliste die sich lohnt bei Anschauen probfahren mitzunehmen, damit man im Kaufrausch auf nichts wesentliches vergisst.

http://www.louis.de/_2051dbab55fcfd9130791b6c6e945bffb6/tipps/download/gebrauchtcheck.pdf

Was nicht darauf steht aber sich lohnt zu beachten... ist der Motor bereits warm wenn du hinkommst, könnte darauf hindeuten das er was verschleiern will.

Wenn alles passt, Qualtätssicherung und die üblichen dinge die man bei einen ankauf zu beachten hat spricht nichts gegen einen gebrauchtkauf.

Preismässig lässt sich immer was machen wenn man geschickt zu verhandeln weis und jeden kleinen mangel beanstandet. Wie zb TÜV läuft bald ab kleine Kratzer, wann war letzter Ölwechsel, zustand der bremsbeläge usw. weil das sind alles kostenfaktoren die auf dich zukommen, und du natürlich vom kaufpreis abziehen musst.

Eine Verhandlungstaktik die ich gerne mache ist, den preis realistisch senken und mit der summe in Bar vor seiern nase herumwacheln, und sagen nur genau die Summe an Bargeld hast du mit, das hilft oft. Geht er nicht darauf ein Handy Nr hinterlassen und gehen, der melden sich schon in den nächsten paar tagen.

MFG Gabriel
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Di Mai 03, 2011 7:31 pm

von wo kommst du genau?
vieles kann man besser am lebenden objekt erklären und zeigen

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Nippon



Anzahl der Beiträge : 5
Ort : Sächsische Schweiz
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Di Mai 03, 2011 9:16 pm

Ich komme aus der Sächsischen Schweiz, ca. 45 km von Dresden entfernt.
Es wäre nicht mein erstes Motorrad, vorher hatte ich ne ältere Yamaha XJ. Gutes Mopped eigentlich, hatte aber schon über 70000 km runter, fing an Öl zu saufen, das Startverhalten war nicht mehr das beste usw....
Ich selbst bin schon 37, mache aber gerade nochmal ne neue Ausbildung, daher ist das Budget knapp.

Auf die Hyosung bin ich eben wegen des Preis - Leistungsverhältnisses gekommen, mit Japanern kenn ich mich ein bisschen aus, die Hyosung kenn ich aber gar nicht.
Ich bin bereit, Qualitativ ein paar Kompromisse einzugehen, die vielen Motorschäden mit relativ geringen Laufleistungen von denen man so ließt, schrecken allerdings etwas ab.

2 Motorräder habe ich im Auge (mobile.de) wobei die, die in Dresden steht ihr Geld bestimmt nie und nimmer Wert ist. Verbastelt, ohne TÜV 2004er für 1990,- €. Vergiss es.
Eine weitere steht noch in Finsterwalde, 2005er, die scheint ganz gut in Schuß zu sein, allerdings sind beide Reifen runter und TÜV nur noch bis August. Auch dafür sind mir die 2000€ zu teuer, man hat ja gleich erstmal zu investieren. Ich wäre bei dem Motorrad bereit so um die 1650 € zu bezahlen. Das ist aber dem Verkäufer etwas wenig.
Na schaun wir mal.
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Mi Mai 04, 2011 4:09 am

Also die Maschine die in DD steht ist definitiv meine gute alte GT Wink Hab sie an den Felgen und den Bremssätteln erkannt.
Mit ihr hatte ich 2008 den Chrash der meine Karriere als Motorradfahrer abrupt beendete. Der Motor hat in 2008 ein kpl. neues Innenleben bekommen. Also Kurbelwelle, vorderer Zylinder, alle Nockenwellen, Steuerketten,Ölpumpe, Wasserpumpe, rechte Gehäusehälfte und diversen Kleinkram.
Hab sie nach dem Chrash in zerlegtem Zustand zur ET-Gewinnung verkauft. Erwischt hat es damals div. Plastikteile, den Kupplungsdeckel, Lenker+ rechte Armaturen, Tank und Auspuff, das übliche eben.
Sie hatte allerdings den geänderten Kopf schon drauf.
Ob sie die geforderten Euronen wert ist im jetzigen Zustand ???????????????????????????????????????????????


So hat sie früher mal ausgesehen :


Nach oben Nach unten
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Mi Mai 04, 2011 10:41 am

LoL...
Die Karre verfolgt Wolf.... jetzt steht die auch in Leuben.....

NE mal im Ernst, verkauft der Freund von Ron das Teil auch wieder????
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
Nippon



Anzahl der Beiträge : 5
Ort : Sächsische Schweiz
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Mi Mai 04, 2011 12:11 pm

das ist ja der Hammer.
Eigentlich sollte man den Verkaufer einmal besuchen und aufklären.
Nach oben Nach unten
exGT-Biker



Anzahl der Beiträge : 182
Alter : 58
Ort : Schwarzenberg
Anmeldedatum : 09.03.10

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Mi Mai 04, 2011 5:12 pm

Über was willst Du ihn denn aufklären Question Question
Der weiß doch ganz genau was er da hat undwas er los werden will.
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Mi Mai 04, 2011 8:48 pm

derAndere schrieb:
LoL...
Die Karre verfolgt Wolf.... jetzt steht die auch in Leuben.....

NE mal im Ernst, verkauft der Freund von Ron das Teil auch wieder????


frag nicht...
er hat sich eine ER6 geholt daher verkauft er die gt wieder.
zur Maschine: jep die hat den sturz von exgt gemacht, hat mich auch paar wochen arbeit gekostet aber sie fährt wieder.
beschrieben schäden sind alle gemacht wurden plus einige verbesserungen der stand festigkeit.
der motor ist ja wirklich kurz vor den sturz überholt wurden

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Nippon



Anzahl der Beiträge : 5
Ort : Sächsische Schweiz
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Mi Mai 04, 2011 11:01 pm

Tja, so findet sich alles wieder.
2000 € für einen reparierten Unfall und mattschwarzem Lack aus der Dose ist aber schon ziemlich deftig. Vorstellungen haben manche Leute......
DAT bewertet das Motorrad im Serienzustand (und sicher ohne diese turbulente Leidensgeschichte) mit um die 1200€.
Für 800 nehm ich sie und reite sie runter so lange es eben geht.
Very Happy
Nach oben Nach unten
derAndere



Anzahl der Beiträge : 737
Ort : Augustusburg / Erzgebirge
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Do Mai 05, 2011 8:07 am

Naja ganz so nach DAT kannst nicht gehen. Eine CB1 ist gerade nach einem Unfall mit 2k5€ Wiederbeschaffung bewertet worden.

Das Teil ist mindestens 20 Jahre alt
Nach oben Nach unten
http://www.acast.de
Nippon



Anzahl der Beiträge : 5
Ort : Sächsische Schweiz
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Fr Mai 06, 2011 12:19 am

So meine lieben, nehmt es mir nicht übel aber es ist dann doch ne 600er Bandit geworden.
Ist ne 2002er "S" zwar schonmal um den Globus gelaufen aber in sehr, sehr odentlichen Zustand. Bezahlt hab ich 1650€ dafür.
Ich denke, besser konnte ich`s nicht bekommen.

Grüße.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen   Heute um 3:24 am

Nach oben Nach unten
 
Anschaffung GT 650 - ein paar Fragen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kühlsystem, ein paar Fragen
» Umbau auf 5x110 paar fragen!
» Push / Pull Trainingsplan - Ein paar Fragen
» Ein paar Fragen zur R1150 R
» Paar Fragen an die, die sich mit Motoren auskennen! *help*

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: News, Infos und andere Kleinigkeiten :: Rund um's Möpp --
Gehe zu: