Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
SeniorDriver



Anzahl der Beiträge : 2
Ort : Winterthur
Anmeldedatum : 11.10.11

BeitragThema: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Do Okt 13, 2011 8:58 pm

Hallo,

ich habe eine 2004 GT 650 mit Motorschaden gekauft und möchte zum Sichten den Motor ausbauen.
Zum Ausbau des Motors benötigt man die Werkzeuge M20 und M26, wie im Betreff genannt.
Wo kann ich diese beziehen, oder weiss jemand die Masse der Werkzeuge, damit man die selbst herstellen könnte?

Gruss
SeniorDriver
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Mo Okt 17, 2011 5:45 pm

geht auch anders...
entweder machst du dir das ganze aus einer alten nuss oder du nimmst einen Stirnlochschlüssel von der Felx.
selbst bei neu kauf biste wesendlich günster als das original werkzeug zukaufen

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
SeniorDriver



Anzahl der Beiträge : 2
Ort : Winterthur
Anmeldedatum : 11.10.11

BeitragThema: Re: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Mi Okt 19, 2011 1:14 pm

@Wolf359

..... danke für den Hinweis.
Ich habe hier eine 650 GT mit Ventilabriss, Erstzulassung 2004 mit nur 9300 km in 2008 stillgelegt, leider in der Schweiz zugelassen, daher wahrscheinlich keine Nachrüstung der Zylinder.Sad
Wie machst Du das denn mit dem Einbau der Kurbelwelle, dafür soll ja auch ein spezielles Werkzeug verwendet werden ( KW muss ja fluchtend zum Deckel eingebaut werden)?

Gruss
SeniorDriver
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Mo Okt 31, 2011 1:48 am

Hi SeniorDriver,

1. Wie Wolf schon schrieb, eine alte 1/2" Nuss und die entsprechenden Ausschnitte mit der Flex angesetzt. Kostet also fast nix. Brauchst daneben noch einen sehr großen Inbus, den haben nicht alle im Heimsortiment. Musst mal im Werkstatthandbuch nach der Größe schauen.

2. Die Kurbelwelle einsetzen, ist eigentlich ganz einfach. Zuerst durch Erwärmen des Gehäuses alle Lager in die Sitze einsetzen sowie das Getriebe komplettieren. Schon zu Anfang der Montage die Kurbelwelle in die Gefriertruhe, damit sie schön kalt wird.
Nachdem die Komplettierung des Gehäuses abgeschlossen ist und alles auf Leichtgängigkeit geprüft wurde, das KW-Gehäuse anwärmen. Das geht sehr schön in einem Backofen, aber auch mit einer Heizplatte oder einem Propangasbrenner. Aber pass auf, nicht über 100 °C gehen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Gehäuse auf eine geeignete Montagestelle auflegen und die eiskalte Kurbelwelle schön gerade mit Gefühl in den Lagersitz gleiten lassen. Danach zügig Motorendichtmasse auftragen und die 2. Gehäusehälfte aufsetzen und mittels eines Gummihammers gleichmäßig und vorsichtig aufschlagen. den verbleibenden Spalt schön gleichmäßig mit den Gehäuseschrauben zusammenziehen.
Wenn alle erforderlichen Arbeiten erledigt sind und Gehäuseschrauben ordnugnsgemäß angezogen sind, die Kurbelwelle mit einem Gummihammer losprellen, bis sie sich schön leicht dreht.


Gruß Sven
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Mo Okt 31, 2011 11:34 pm

übersetz mal los "prellen" habe ich nicht ganz verstanden, beim 2-Takter-Eintopf gabs einen leichten rechts/links Schlag meinst du so was?
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Fr Nov 04, 2011 5:43 pm

...jepp, das mein ich. Die Hyo ist nicht gleitgelagert, so dass die KW über Anlaufscheiben axial geführt wird. Sie ist vielmehr kugelgelagert und da übernehmen die axiale Führung die Lager selbst. Also genau so wie beim 2-Takter-Eintopf oder anderen kugelgelagerten Motoren mit horizontaler Gehäusetrennung.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
2XAquila



Anzahl der Beiträge : 139
Alter : 48
Ort : zentralsachsen
Anmeldedatum : 26.01.10

BeitragThema: Re: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Mo Nov 07, 2011 8:53 am

Aha, alles klar!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?   Heute um 6:59 am

Nach oben Nach unten
 
Woher Werkzeug M20 und M26 für Motorbefestigung?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Woher bekomme ich welche Scheinwerfer
» gebrauchte Hantelscheiben - woher? O.O
» woher kommt zipp?
» 40er Oberarm Race - jetzt auch für Mädchen
» Das Werkzeug

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Verbrennung, Getriebe und Vergaser-
Gehe zu: