Hyosung GT 650 GV 650 Forum

Dies ist ein offenes Forum mit Schwerpunkt auf die 650er Maschinen von Hyosung
 
StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Bremsanlage modifizieren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MBode



Anzahl der Beiträge : 76
Alter : 37
Ort : Hildesheim / Goslar
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Bremsanlage modifizieren   Di Okt 14, 2008 12:59 am

Und ich nochmal mit einer Frage.

Ich habe nun schon verschiedene Meinungen gehört, was andere Bremsbeläge und Stahlflexleitungen angeht. Das eine Lager meint, das andere Beläge völlig ausreichen und das andere Lager meint, dass die Stahlflex ausreichend sind. Oder ist die Kombination aus beiden nun die bessere Alternative? Ich persönlich finde die Bremse bei etwas härterer Berg und Talfahrt etwas zu lasch. Also das bei einer gewissen Temperatur Fading einsetzt, das ist mir schon klar. Nur wie kann man das nun insoweit verbessern?

Habt ihr auch das Problem, dass bei euch die hinterer Bremse eigentlich gar nicht anschlägt, wenn ihr diese mal nutzt?

MfG

Markus
Nach oben Nach unten
mrhabba



Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 49
Ort : Fusch an der Großglocknerstraße / Austria
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Di Okt 14, 2008 8:05 am

Hallo, also ich benutze die Sinterbeläge ohne Stahlflexleitungen. Ich bin mit der Bremswirkung sehr zufrieden, auch bei flotten Talfahrten von 14 km Länge ist von Fading wenig zu spüren. Wenn da die Bremswirkung nachlässt liegt es meistens am tieferen Siedepunkt der Bremsflüßigkeit (also tauschen).
Außerdem sind die Sinterbeläge langlebiger als die originalen.
Nach oben Nach unten
http://hupo.dns2go.com:1280/bilder/hyosung.xls
GTi



Anzahl der Beiträge : 4
Ort : Böblingen
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Di Okt 14, 2008 11:01 am

mrhabba schrieb:
Hallo, also ich benutze die Sinterbeläge ohne Stahlflexleitungen. Ich bin mit der Bremswirkung sehr zufrieden, auch bei flotten Talfahrten von 14 km Länge ist von Fading wenig zu spüren. Wenn da die Bremswirkung nachlässt liegt es meistens am tieferen Siedepunkt der Bremsflüßigkeit (also tauschen).
Außerdem sind die Sinterbeläge langlebiger als die originalen.

Dafür gehen Sinterbeläge ordentlich an die Bremsscheibe. Hatte an meiner Kawa welche dran, nach dem 2. Satz war auch die (allerdings schon 4 Jahre alte) Bremsscheibe runter.
Kostentechnisch kommst Du auf Dauer vermutlich mit Stahlflexleitungen günstiger. Ich hab an meiner Naked welche dran und muss sagen, dass man den Unterschied deutlich gemerkt hat.

Gruß GTi
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Di Okt 14, 2008 6:13 pm

@gti ich jag mal jaein
die scheiben leider mehr unter sinter aber des wegen gehen sie nicht schneller hobs

@topic
die stahlfelx sind sinvoll und haben sich schon bewährt.
die sache mit den sinter sag ich mal ja geht auch gut und die 3e mehr machen es auch nicht fett.....


achso hyo hat ne studie von einer GTR geeigt mit radialbremsen von magura

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
redflash



Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 57
Ort : Papenburg
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Di Okt 14, 2008 7:56 pm

Wolf359 schrieb:


achso hyo hat ne studie von einer GTR geeigt mit radialbremsen von magura

Und das "Gute" daran, die Achsklemmung mit der Aufnahme für die Radial-Magura passt auch an die normalen (alten) Gabelrohre, beide sollen identisches Gewinde haben Wink , nur ob und wo und wann die mal zu bekommen sind steht in den Sternen. Vielleicht mal bei MSA direkt nachfragen,

Olli
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Di Okt 14, 2008 11:07 pm

haben mit unseren 2 GT's auch schon einiges Bremsmaterial "getestet". Haben dabei folgendes festgestellt:

- wir haben das Gefühl, dass Hyo vom Material her 2 verschiedene Sorten Bremsscheiben verbaut hat, denn die Mopeds mit Bj. 2004 gehen oder besser bremsen mit Sinter von Alphatechnik besser, als mit den originalen Bremsbelägen oder mit denen von Lucas - beide organisch.
- die 2006-er bremst mit den Hyosungbremsbelägen mit Abstand am besten, d.h. in Fragen Ansprechverhalten, Bremskraft, Dosierung usw. (Fading konnte wg. fehlender Berge bisher nicht getestet werden)
- Stahlflex vorn sind bei der Hyo m. E. Pflicht, der Druckpunkt wird deutlich "konkreter"-
- Stahlflex hinten sind weniger notwendig, da die Dosierung schlechter wird, d. h. der Punkt zwischen noch bremsen und schon blockieren ist zu fließend.

Wie gesagt, das sind unsere Eindrücke. Kann also sein, dass der Eine oder Andere diese Erfahrungen nicht trägt, sie aber ggf. auch bestätigt.
Nach oben Nach unten
MBode



Anzahl der Beiträge : 76
Alter : 37
Ort : Hildesheim / Goslar
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Mi Okt 15, 2008 6:30 pm

Hallo,

also ich denke ich werde mich auch mal an meinen Händler wenden, was der so meint. Ich danke euch jedenfalls für eure Erfahrungen. Hilft mir echt weiter. Will meine Hyo eh noch zu ihm bringen und mal mit ihm durchsprechen, welche Bedüsung er zu einem kleineren Ritzel empfiehlt. Immerhin hat er für Hyo die Motoren für die Rennen mal gemacht. Wink

Den werde ich auch mal drauf ansetzen meine Hinterradbremse unter die Lupe zu nehmen. Denn ich muß schon extrem stark drauftreten, bis ich da eine Verzögerung merke. Das könnte auch der Grund des Fadings vorn sein, da ich eigentlich nur diese Bremse benutzen kann.

Um den Bremsenverschleiß mache ich mir keine Gedanken, denn da wo gehobelt ird, da fallen auch Späne.

MfG

Markus
Nach oben Nach unten
Sven



Anzahl der Beiträge : 234
Alter : 49
Ort : Borna
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Mi Okt 15, 2008 9:39 pm

Solange es nur die Beläge sind, kein Problem. Aber die Scheiben gehen ordentlich ins Geld. Glaube mich zu erinnern, dass eine Scheibe neu so für um die 200,00 € angeboten wird. Also, wenn Du die Vorderachse neu belegen musst wäre es in diesem Fall wahrscheinlich besser, gleich eine gebrauchte Hyo als Teilespender zu besorgen bei dem Wertverlust, den uns so mancher Händler gern vormachen möchte.

Ach so, poste mal die Düsenempfehlung, wenn Du sie bekommen hast. Danke im Voraus. Interessiert mich aus einem bestimmten Grund.
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Do Okt 16, 2008 1:43 pm

ich hab auf messe mal rum gefragt einige zubehör anbieter haben scheiben im angebot aber so umd die 180e aufwärts muste rechnen
wären also vorne 360e für beide

aber qualitativ hochwertig

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Fanatic Assassin



Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 31
Ort : Bamberg
Anmeldedatum : 08.12.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Di Dez 09, 2008 4:17 pm

Ich hab die GT Naked SE Modell 08 für meinen Händler eingefahren und auch den öfteren probe gefahren.

Die Bremsen sind für Spazierfahrten aus reichend aber fürs hemmungslose heitzen total fürn arsch ^^ (Okay ich schrub auch wie ein Henker)

Mein Händler und ich haben uns mal dran gemacht eine umzubauen wir haben die Scheiben durch Lukas Aliens ersetzt und aus Lukas Belege genommen und Shalflex vorn und Hinten und auch ne andere Bremsflüssigkeit (kein plan mehr welche genau)

Ergebnis war das die kleine so derb verzögert hat das ich auf meiner Teststrecke (20km kurven reiche Landstraße auf der kaum Verkehr ist) fast 5 Min schneller war als mit den normalen Bremsen. Der Grund ist einfach später und stärkeres bremsen Very Happy

Kosten müsst ich jetzt schätzen hab ich nicht mehr im Kopf aber ich glaub um die 400 bis 500 Euro. Ich weiß ist heftig und auch für normal Fahrer übertrieben aber für mich würds taugen und bei Bremsen sparrt man am falschen ende ^^

Sicherheit geht vor Very Happy (bei meiner GS 500 E hatte ich ne ähnliche Anlage drauf hat mir oft den Arsch gerettet !! Very Happy)

Mein Tipp wäre erst mal mit anderen Belegen testen vielleicht ist es für dich schon ausreichend und wen noch nicht auch noch Stahlfelx nachrüsten Very Happy

Bremsen ist wie Musik Geschmackssache


p.s. Hab grad gelesen das 09 die Naked SE und die R ne komplett neue Bremsanlage bekommen Very Happy (die Koreaner lernen schnell Very Happy)
Nach oben Nach unten
Wolf359



Anzahl der Beiträge : 833
Alter : 31
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 10.09.08

BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Di Dez 09, 2008 8:52 pm

schau mal bei mir auf die homepage zum forum www.wolf-gt650.de
in der bilder galarie sind bilder von der intermot

da ist eine R zusehen mit radialbremsen

ich versuche gerade bissel was raus zubekommen
aber kann noch etwas dauern

_________________
„Der Tod lächelt uns alle an, das einzige was man machen kann ist zurücklächeln!“
„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.“

beide
Marcus Aurelius

Schaut doch mal in unsren Blog rein
Nach oben Nach unten
http://www.wolf-gt650.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bremsanlage modifizieren   Heute um 4:50 am

Nach oben Nach unten
 
Bremsanlage modifizieren
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kombination zwischen Bremsscheiben & Bremsbelägen
» 3.8 V6 US Version mit alternativen Luftfilterkasten für PreFL und FL - Update 20.03.2014
» Bremse optimieren, Umbau auf Doppelkolben... Ur-Gülle
» Bremsanlage neu befüllen
» DB Killer/Eater modifizieren

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hyosung GT 650 GV 650 Forum :: Motor, Öl und Draht - die Technik :: Rahmen, Reifen und Fahrwerk-
Gehe zu: